Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Daten- und Informationszentren für Flechten und Pilze

Pilze und Flechten
 Foto: P. Longatti

Informationen zur Verbreitung und Ökologie einheimischer Pilze und Flechten werden in den beiden nationalen Daten- und Informationszentren SwissLichens und SwissFungi zusammengetragen und aufbereitet, mit dem Ziel, räumliche und zeitliche Veränderungen zu dokumentieren. Sie dienen der Beratung in der Umsetzung des Naturschutzes und zur Erarbeitung wichtiger Arbeitsinstrumente wie beispielsweise Rote Listen oder Artenschutzblätter für prioritäre Arten mit internationaler Verantwortung. Sie stellen auch Grundlagen für Forschung im Bereich Naturschutzbiologie und Ökologie bereit. Die Qualität der Daten wird auf geographische und taxonomische Konsistenz geprüft und ihre langfristige Verwendung gewährleistet. Fundorte und Fotos der einzelnen Arten mit ihrem ökologischen Verhalten sowie Angaben zu ihrer Gefährdung und ihrem Schutz können im online-Verbreitungsatlas abgefragt werden.

SwissLichens und SwissFungi sind Mitglieder von Info Species, dem Verbund der Schweizer Datenzentren für Fauna, Flora und Kryptogamen zur Dokumentation der Biodiversität in der Schweiz.

Links

SwissLichens - Nationales Daten- und Informationszentrum der Schweizer Flechten
SwissLichens

Flechten gibt es in einer Fülle von Formen und Farben als unabhängige Organismen an Bäumen, Totholz, Erde und Steinen. Doch mehr als ein Drittel der einheimischen Arten ist gefährdet. Ein Verbreitungsatlas zeigt das Vorkommen der Flechten in der Schweiz.

SwissFungi: Verbreitungsatlas der Pilze der Schweiz
Swissfungi

Herbstzeit ist Pilzsuch-Zeit. Aber kommen Steinpilz und Eierschwamm in den Wäldern meines Wohnortes überhaupt vor? Wo wächst der Tintenfischpilz? Was ist das Verbreitungsgebiet der Stinkmorchel? Habe ich einen seltenen Pilz gefunden? SwissFungi gibt Antwort.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch 

Kontakt

 

Spacer