Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Publikationensuche

Suche Autor, Titel, Quelle

Meier, A. / Meier AND Müller / Wald OR Schutz / Wald AND NOT Risiko

Publikationsjahr

2010, 2008-2009

Magazin-Services

Abo Merkblatt für die Praxis
deutsch  französisch
Abo Magazin DIAGONAL
Print deutsch
Print französisch
Print englisch
ePub deutsch
ePub französisch
ePub englisch

Möchten Sie aktuelle Informationen zu neuen Publikationen der WSL erhalten?

eNewsletter Publikationen

Einzelbestellungen
Kontakt
Verantwortlich für die Herausgabe
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

WSL-Magazin Diagonal Nr. 1/15

Titelseite 15 1 DE
Diagonal online lesen

Im Schwerpunkt: Dem Umweltwandel auf der Spur

Jährlich vermisst das Landesforstinventar rund 9000 Bäume; im Winter erfasst das SLF täglich Neuschnee und Schneehöhe auf dem Weissfluhjoch. An bestimmten Orten werden zum Teil bereits seit 125 Jahren Daten über das Wachstum und den Ertrag des Waldes erhoben. Zahlreiche weitere langfristig angelegte Beobachtungsprogramme generieren regelrechte Datenfluten. Was passiert mit diesen? Wozu der enorme Aufwand? Und was hat das mit Forschung zu tun? Die aktuelle Ausgabe von DIAGONAL widmet sich dem Thema «Monitoring» und liefert Antworten auf genau solche Fragen.

Artikel

  • UMWELT UNTER DAUERBEOBACHTUNG
    Welche Arten von Umweltmonitoring betreibt die WSL, und was geschieht mit den gesammelten Daten?
  • DOPPELPASS:
    Reto Imesch, Technischer Leiter Bergbahnen Grächen: «Es kann dir nie jemand präzise voraussagen, wann etwas Grosses passieren wird.»
  • LANDESFORSTINVENTAR
    Monitoring ist mehr, als im Wald Bäume zählen.

Weiterführende Informationen

Das Ding: Das Tribometer (Film)

Tribometer Das Tribometer steht in einem Kältelabor des SLF. Es misst die Reibungskraft zwischen einer Materialprobe und einer sich bewegenden Eis- oder Schneeoberfläche. Die Forscher untersuchen damit zum Beispiel, wie gut Skibeläge und Kufen aus unterschiedlichen Materialien auf Schnee oder Eis gleiten oder wie sich die Gleiteigenschaften von Skis durch Wachsen verbessern.
Monitoring - Den Umweltwandel sichtbar machen
Monitoring

Unsere Umwelt steht unter Dauerbeobachtung. Nie zuvor haben Monitoring-Aktivitäten so gewaltige Datenfluten erzeugt wie heute. Alleine WSL und SLF erheben an tausenden Standorten in der Schweiz Informationen über die Umwelt. Doch wofür all die Daten?

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch  italienisch 

Kernthemen

Biodiversität

  • Weinberge im Tessin enthüllen unerwartet hohe Biodiversität
  • Studie über gefährdete Vogelart mit ETH-Medaille ausgezeichnet

Waldökosysteme

  • Nach Sturmen: Wald verjüngt sich in Tieflagen rascher als im Gebirge
  • Trockenheit stresst Schwarzföhre und Douglasie weniger als Waldföhre, Fichte und Lärche

Landschaftsentwicklung

  • Zersiedelung stoppen ist auf verschiedene Weise möglich
  • Funf Schweizen der Zukunft: Städte auf Kosten der Ackerfläche?

Management von Naturgefahren

  • RAMMS::RISK: Neue Software zeigt auf, wo das Risiko von Naturgefahren besonders hoch ist
  • Hangmuren-Datenbank: Mit den Daten früherer Erdrutsche neue Ereignisse besser verstehen
  • Tiefencastel: Grösste Geschiebemessanlage der Schweiz in Betrieb genommen

Nachhaltige Ressourcennutzung

  • Energielandschaft Grimsel: Was sagen die Touristen?
  • Landschaftsqualität: Den Nutzen der Landschaft ökonomisch bewerten

Porträts

Florian Zellweger, Geograf; Sabine Hirt, Personalfachfrau; Charles Fierz, Physiker

Jahresberichterstattung

Finanzen, Personal, Kerngrössen

 

Spacer