Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Abstraktband

Bauer, N.; Mondini, M.; Bernasconi, A. (eds) 2012: Landscape and Health: Effects,
Potential and Strategies. Abstracts. International conference, January 24 and
25, 2012. Birmensdorf, Swiss Federal Institute for Forest, Snow and Landscape
Research WSL. 112 pp.

Weitere Dokumente

Landschaft und Gesundheit: Wirkungen, Potentiale und Strategien

Beginn: 24. Jan. 2012 - 09:00
Ende: 25. Jan. 2012 - 17:00
Ort: WSL, Birmensdorf
Organisator/in: Nicole Bauer
Sprache: Englisch
Veranstaltungstyp: Conference
- - - -

2. Internationale Konferenz  Landschaft und Gesundheit: Wirkungen, Potentiale und Strategien

--------
Dokumente
---------

Europaweit führt die Siedlungsentwicklung zu einer Veränderung von Landschaften und Landschaftsqualitäten und dem Verlust von naturnahen Landschaften mit hohem Erholungswert. Die von Hektik und Bewegungsarmut geprägte Lebensweise in unserer Gesellschaft trägt zu typischen Zivilisationskrankheiten bei und die städtische Lebensweise erhöht das Bedürfnis nach Natur, Ruhe und Erholung.

Die Präventivmedizin und die Gesundheitsförderung unternehmen zahlreiche Anstrengungen, um diesen Krankheiten vorzubeugen und die Gesundheit der Bevölkerung zu fördern. Zudem erforschen aktuelle Studien, auf welche Art naturnahe Landschaften z.B. mit Wäldern oder Fliessgewässern die Lebensqualität der Menschen verbessern und die Folgen der erwähnten Entwicklungen abschwächen können.

Inhaltliche Schwerpunkte

Zu den aufgelisteten inhaltlichen Schwerpunkten und ähnlichen Themen können Beiträge für Vorträge oder Poster eingereicht werden:

(a) Entwickeln eines interdisziplinär begründeten Verständnisses der Zusammenhänge von Landschaft und Gesundheit:

Gemeinsame, disziplinen­übergreifende Sichtweisen auf Landschaft und Gesundheit; Analyse und Einschätzung der Ausgangslage; Leitvorstellungen zu Landschaft und Gesundheit im Kontext der nachhaltigen Entwicklung; Gefährdungen und Risiken in der Wahrnehmung der Gesellschaft; usw.

(b) Bestimmung der Bedeutung der Landschaft für die Gesundheit aus natur-, sozial-, geisteswissenschaftlicher und (umwelt)medizinischer Sicht:

Wissen zu den Auswirkungen der Landschaft und ihren Qualitäten auf den Menschen und ihre Bedeutung für die physische, psychische und soziale Gesundheit der Bevölkerung; Methoden zur Erfassung der Gesund­heits­wirkungen der Landschaft (Health Impact Assessment, fMRI, Cortisol-Messung, usw.); Auswirkungen von Partizipation auf die Gesundheits­wirkung von Landschaften; Auswirkungen auf die Ortsidentität; Gesundheitsrelevanz der Ecosystems Services; Landschaft als Gesundheits­ressource; Ökonomische Aspekte der Gesundheitswirkungen von Landschaft; usw.

(c) Herleitung von Grundlagen für eine disziplinenübergreifende Sensibilisierung, Kommunikation und Politik zu Landschaft und Gesundheit:

Umsetzung der Erkenntnisse, Wertediskussion über den Umgang mit Landschaft und die Ansprüche an die Gesundheitswirkung von Landschaften, Institutionelle Verankerung des Themas; Identifikation und Charakterisierung von Handlungs­feldern und Akteuren; Bedeutung von und Anforderungen an die Kommunikation im Hinblick auf die Sensibilisierung für den Zusammenhang von Landschaft und Gesundheit; Bedeutung von und Anforderungen an Interventionen in Bezug auf Verhaltensänderungen, usw.

Kontakt und Information

Für inhaltliche Fragen: landschaft.gesundheit@wsl.ch

 

Spacer