Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Waldressourcen und Waldmanagement

Martin Hägeli (Leiter a.i.), Dr. Oliver Thees (Stv. Leiter a.i.)

harvester
Luftbild-Interpretation
LFI-Feldaufnahme

Die Forschungseinheit (FE) Waldressourcen und Waldmanagement engagiert sich vorwiegend in vier Forschungsthemen:

  • Erfassung, Analyse, Bewertung und Entwicklungsprognosen der Ressourcen des Waldes 
  • Waldbauliche Eingriffe zur Sicherung von Waldleistungen
  • Verfügbarkeit und Optimierung der Nutzung von Waldressourcen, insbesondere des Holzes
  • Methoden- und Modellentwicklung zu den drei genannten Forschungsthemen


Unter den Waldressourcen setzt die FE in ihrer Forschung Schwerpunkte beim Holz und bei der Kohlenstoffspeicherung. Sie liefert aber auch Beiträge zum Schutz vor Naturgefahren und zum Wald als Lebens- und Erholungsraum; bei diesen Waldfunktionen deckt sie die Waldstruktur und deren Entwicklung ab.

Die FE fokussiert zwar auf Waldthemen, bearbeitet aber auch die Interaktionen zwischen anderen Landschaftselementen und dem Wald. Die FE bearbeitet ihre Forschungsthemen auf unterschiedlichen räumlichen Ebenen: Vom Bestand über den Betrieb und die Region bis auf die nationale Ebene.Ihre Forschung hat aber, besonders was die Methoden betrifft, auch internationale Ausstrahlung.

Die FE nimmt die Leitung des Grossprojektes Landesforstinventar LFI wahr, welches sie als gesetzlichen Auftrag in Zusammenarbeit mit dem BAFU durchführt. Wesentliche Teile des LFI werden innerhalb der FE bearbeitet, andere Teile in Kooperation mit anderen FEs.

Methodisch zeichnet sich die FE aus durch eine Betonung der empirischen Grundlagen und von Technologien zu deren Beschaffung, insbesondere was die Erfassung, Pflege, Abfrage und Analyse von Daten betrifft. Ihre jahrzehntelangen Datenreihen zu Waldstrukturen im LFI, in der ertragskundlichen und in der Waldreservatsforschung sind teilweise weltweit einzigartig und die Grundlage für Modellierungen und Prognosen.

Die Methodenentwicklung der FE fokussiert auf statistische Methoden (Stichprobentheorie und Zeitreihenanalyse, räumliche Datenanalyse), Informationswissenschaften und -technologien (Technik von Inventuren, Navigation, Datenmanagement, GIS) sowie Simulations- und Entscheidungsmodelle und deren Umsetzung in Instrumente (Expertensysteme zur Entscheidungsunterstützung).

Die FE engagiert sich im Wissenstransfer. Ihre Forschungsprojekte sind meistens anwendungsrelevant und haben eine Umsetzungskomponente.

Forschungsgruppen

 

Spacer