Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Webportal RAMMS

Kontakt

  • ramms at slf dot ch

Weitere Links

Filme

WSL-Magazin Diagonal 1/2014

RAMMS::ROCKFALL

Das aktuelle Highlight von RAMMS ist das neuste Modul: RAMMS::ROCKFALL. SLF und WSL entwickelten das Steinschlag-Modell in Zusammenarbeit mit dem Institut für Mechanische Systeme der ETH Zürich.Das Modell berechnet mit neu entwickelten Kontaktgesetzen jede Berührung des Steinkörpers mit der Geländeoberfläche. Es simuliert komplexen Bewegungsabläufe wie Rollen und Springen oder plötzliche Richtungsänderungen. So lässt sich bestimmen, wie hoch und wie weit die Steine springen, mit welcher Geschwindigkeit sie in Richtung Tal stürzen, wie das Gelände die Flugbahn verändert und wo sie landen oder gestoppt werden.

Steinschlag 1 Steinschlag 2
Im April 2005 brachen oberhalb der
Fuchslaui im Murgtal mehrere Felsblöcke
ab. Sie beschädigten die Murgtalstrasse.
Mit RAMMS konnten die Forschenden
den Steinschlag realitätsnah nachbilden.
Im September 2010 löste ein Erdbeben
in Christchurch, Neuseeland, mehrere
Steinschläge aus. Die Simulation von
RAMMS::ROCKFALL zeigt, wie nach
dem Beben mehrere Steine in Tal stürzen.

Erstmals reale Steinformen

Ausserdem lassen sich mit dem neuen Modell erstmals reale, dreidimensionale Steinformen erzeugen und deren Trajektorien berechnen. Ein grosser Fortschritt, denn bis anhin liessen sich mit Computerprogrammen nur einfache, kugelförmige Formen simulieren.

Statistische Auswertungen für die Praxis

Besonders wichtig für die Praxis ist die Möglichkeit statistische Auswertungen durchzuführen, welche essentiell sind für die Planung von Schutzmassnahmen, zum Beispiel die Dimensionierung von Steinschlagschutznetzen.

Weiterführende Informationen

Steinschlag 3
Simulation eines Steinschlags mit RAMMS::ROCKFALL.

 

Spacer