Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Polarforschung an der WSL

Die beiden Polregionen sind besonders stark von der Erderwärmung betroffen. Das Abschmelzen der Schnee- und Eismassen führt zu einem Anstieg des Meeresspiegels. Umso wichtiger ist es, die Schnee- und Klimaverhältnisse dieser Regionen zu kennen und Veränderungen voraussagen zu können. Deshalb forscht die WSL seit einigen Jahren in den polaren Gebieten, sowohl in der Arktis als auch in der Antarktis.

Im Jahr 2016 gründete die WSL gemeinsam mit vier weiteren Institutionen das Swiss Polar Instituts SPI. Ziel: Die Erforschung der polaren und extremen Regionen zu fördern. Das erste Projekt dieses Instituts ist eine wissenschaftliche Expedition rund um die Antarktis (Antarctic Circumnavigation Expedition ACE). Von Dezember 2016 bis März 2017 werden 55 Forschende aus 30 Ländern gemeinsam an 22 Forschungsprojekten arbeiten. Eine Wissenschaftlerin der EPFL und des SLF leitet eines der Forschungsprojekte.

Swisscamp
Ein Forscherlager auf dem grönländischen Eisschild: Das Swiss Camp. (Foto: Lino Schmid)

Forschung in der Arktis

Forschung in der Antarktis

  • Winter 2012/13: Expedition zur deutschen Station Kohnen, mit dem Ziel zu erforschen, wie sich Schnee in Firn umwandelt.
  • Winter 2011/12: Expedition zur französischen Station Concordia zur Erforschung von  „Megadünen“ - grossen Dünen aus Schnee.
  • November 2011: Expedition in der Ost-Antarctica um zu Erforschen, welchen Beitrag die Eigenschaften des Wassers zum Auf- und Abbau des Eisschildes leistet (auf englisch).
  • Winter 2010/11: Mittels Albedomessungen der antarktischen Vergletscherung vor 600 Mio auf der Spur
  • Snowpack in Antarctica: Anhand von Daten der Station Concordia wird das Schneedeckenmodell SNOWPACK besser an die antarktischen Verhältnisse angepasst.
Warum forscht die Schweiz in den Polarregionen?
Schweizer Polarforschung

Schweizer WissenschafterInnen sind sehr engagiert in der Polarforschung. Aber wieso reicht die Schweizer Bergwelt nicht aus, um alle Fragen der Gletscher-, Schnee- und Klimaforscher zu beantworten?

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Wie und warum erforschen WSL-WissenschaftlerInnen das Klima in Grönland?
Forschen in Grönland

Forschen bei -20 Grad? Wissenshungrige Forschende der WSL lassen sich von den arktisch widrigen Bedingungen nicht abschrecken. Aber was genau erforschen sie in Grönland?

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Wo gibt es tausendjährigen Schnee?
Tausendjähriger Schnee

In der Antarktis dauert es bis zu 1'000 Jahren, bis sich Schnee vollständig in Eis umwandelt. Deshalb birgt er weltweit einzigartige Informationen aus der Vergangenheit, und SLF-Schneeforscher unternehmen immer wieder Expeditionen dorthin.

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Wieso gibt es Holz an den waldlosen arktischen Küsten?
Kostbares arktisches Treibholz

An den weitgehend unbewaldeten Küsten der Arktis freuen sich nicht nur die Einheimischen über das Treibholz, das ihnen als Baurohstoff und Feuermaterial dient, sondern auch die Jahrringforscher. Was ist denn so besonders an diesem Holz?

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

 

Spacer