Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 
Zukünftige Chancen der erneuerbaren Energien
Future Renewable Energy Opportunities

Die Produktion von erneuerbaren Energien wird in der Schweiz immer wichtiger. Durch eine zukünftige Veränderungen in der Landnutzung, wie Zunahmen von Siedlungen oder Wald, entstehen neue Chancen und Risiken für die verschiedenen Energieträger.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch 

Determinanten raumplanerischer Massnahmen und ihrer Verbreitung sowie deren Wirkung auf die Zersiedelung
Raumplanung

Der Vollzug der Raumplanungspolitik stösst an Grenzen, die insbesondere auch in der stark föderalistischen Struktur der Schweiz und der hohen Gemeindeautonomie begründet liegen. Der Ausgang verschiedener Volksabstimmungen auf nationaler und kantonaler Ebene haben den Handlungsbedarf deutlich gemacht.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

NFP 68: Siedlungsentwicklungsteuern – Bodenverbrauch verringern (SPROIL)
NFP 68: Controlling urban sprawl to limit soil consumption (SPROIL)

Das NFP Projekt will die politischen, planerischen und sozio-ökonomischen Faktoren, die sogenannten Treiber, untersuchen, die seit den 1950er-Jahren die Zersiedelung bestimmen. Als Basis für diese Analyse dienen Daten zur Zersiedelung seit 1885. Die identifizierten Treiber werden in räumlichen Vorhersagemodellen verwendet. Diese ermöglichen es, die künftige Zersiedelung und den Bodenverbrauch mittels Szenarien abzuschätzen.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch 

EcoChange Fallstudie Aarau
EcoChange Fallstudie Aarau

EcoChange Fallstudie Aarau: Landnutzungsmodllierung der Region Kölliken-Herznach bis ins Jahr 2050 mit Methoden der Agentenbasierten Modllierung (ABM) und des Integrated Sustainability Assessment (ISA)

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Landnutzungskonflikte
Landnutzungskonflikte

Das Ziel der Studie besteht darin, eine Methode zu entwickeln, mit der sich das Risiko-Potential für das Entstehen von Landnutzungskonflikte räumlich explizit bestimmen lässt.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Landnutzungs-/Landschaftswandel und Technologie
Landschaftswandel und Technologie

Energieinfrastrukturen sind für das Verständnis von Landnutzungsdynamik wichtig. Um diese in relativ generalisierten quantitativen Forschungsdesigns zur Landnutzungsdynamik darstellen zu können, wird anhand von zwei Technikkonzeptionalisierungen eine Quantifizierungsrationale entwickelt.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Driving forces der Landschaftsveränderung im Limmattal 1930-2000
Limmattal

Landschaftsveränderungen und ihre Ursachen 1930-2000: Fallstudie Limmattal, Schweiz

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Politische driving forces der Urbanisierung
Agglomeration Obersee

Politische driving forces der Urbanisierung in der Region „Agglomeration Obersee“ (oberer Zürichsee, Schweiz)

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Räumliche explizite Grundlagen zur Alltagslandschaft
Alltagslandschaft

In diesem Projekt werden Methoden zur Erfassung kleiner Landschaftsobjekte entwickelt. Zudem wird untersucht, wie dieser Objekte zum Charakter und zur Qualität der periurbanen Landschaft beitragen, die Landschaftsservices beeinflussen und Indikatoren für Landschaftsveränderungen sind.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Indikatorbasiertes Richtplancontrolling Landschaft - Pilotprojekt
Richtplancontrolling

Dieses Pilotprojekt zeigt auf welche Indikatoren im Richtplan-Controlling zum Thema Landschaft existieren, identifiziert Lücken und schätzt die Einsatzmöglichkeiten der nationalen LABES-Indikatoren auf dieser räumlichen Skala ab.

Verfügbare Sprachen: deutsch 

Raumansprüche von Mensch und Natur
Raumansprüche

Ein neues WSL-Forschungsprogramm untersucht die zukünftige Entwicklung intensiv genutzter Regionen und erarbeitet Grundlagen für deren nachhaltiges Management. Das Programm wird in enger Zusammenarbeit mit der Praxis aufgebaut und durchgeführt.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch 

Richtplancontrolling Landschaft
Richtplancontrolling

Richtplancontrollings überprüfen laufend die Zielerreichung und den Mitteleinsatz der Richtplanung. Dazu braucht es ein Set an Indikatoren, welche den integralen Charakter von Landschaften zu erfassen vermögen. Das Projekt "Richtplancontrolling Landschaft" soll ein solches Set an Indikatoren definieren und Grundlagen für einen kantonalen Vergleich erarbeiten.

Verfügbare Sprachen: deutsch 

Einfluss der strategischen Raumplanung auf die räumliche Entwicklung urbaner Regionen (CONCUR)
CONCUR

Das Projekt soll klären, wie strategische Raumplanung zur Veränderung der urbanen Landschaft beiträgt. Denn obwohl überall lokal, regional und landesweit geplant wird, wissen wir wenig darüber, welchen Einfluss die Raumplanung tatsächlich auf die Ausdehnung der Siedlungsflächen und Verkehrsinfrastrukturen hat. Das Projekt hat das Ziel, diesen Einfluss messbar zu machen und in Landnutzungsmodelle zu integrieren.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Die Produktion von erneuerbarer Energie in der Schweizer Landschaft: räumliche Analyse potentieller Konflikte zwischen Landschaftleistungen
Erneuerbare Energien und Landschaft

Renewable energy production (wind power, hydropower, solar power, geothermal energy, and biomass) is a landscape service with growing importance and high political relevance in Switzerland. The expansion of energy production will have a strong impact on competing landscape services such as agricultural production, recreation, tourism, biodiversity conservation and aesthetics.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch 

 

Spacer