Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Projekte

Lawinentechnische Beurteilung der geplanten 3S-Seilbahn Grindelwald–Eigergletscher
Lawinentechnische Beurteilung der geplanten 3S-Seilbahn Grindelwald–Eigergletscher

Die geplante Seilbahn ist stark lawinengefährdet. Deshalb wurde das SLF beauftragt, die Machbarkeit lawinentechnisch zu prüfen. Damit Staublawinen die Seilbahn nicht treffen, muss ein gewisser Bodenabstand der neuen Anlage eingehalten werden.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Empfehlung Montage von Solaranlagen auf Lawinenverbauungen
Solaranlagen

In den letzten Jahren wurde immer wieder angeregt Solarkraftwerke auf Lawinenverbauungen zu befestigen. Ein wesentlicher Punkt bei der Planung von solchen Solarkraftwerken ist, dass die Funktionsfähigkeit der Lawinenverbauungen nicht beeinträchtigt wird. Das SLF erarbeitete in Zusammenarbeit mit der Eidg. Expertenkommission Lawinen und Steinschlag (EKLS) eine Empfehlung, die Vorgaben und Kriterien zur Montage von Solaranlagen auf Lawinenverbauungen enthält.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Beurteilung der vorgesehenen Lawinenschutzmassnahmen für die Olympischen Spiele 2014 in Sochi/Russland
Beurteilung Lawinenschutz Sochi

Im Winter 2014 werden im russischen Sochi die nächsten Olympischen Winterspiele durchgeführt. Die alpinen Wettkämpfe werden im Skigebiet von Rosa Khutor ausgetragen. Das SLF wurde vom Organisationskomitee Sochi 2014 beauftragt, die vorgesehenen Lawinenschutzmassnahmen zu überprüfen.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch  italienisch 

Praxishilfe Beurteilung von Sekundärlawinen bei künstlicher Lawinenauslösung
Praxishilfe künstliche Lawinenauslösung

Bei der künstlichen Lawinenauslösung zur temporären Sicherung von Schneesportgebieten und zum Teil auch zum Schutz von Verkehrswegen und von Siedlungsbereichen können ungewollte sekundäre Lawinenauslösungen in benachbarten Lawinenzügen auftreten. Eine vom SLF ausgearbeitete Publikation definiert Kriterien, wie die Wahrscheinlichkeit von sekundären Auslösungen im Rahmen von Sicherheitskonzepten beurteilt werden kann.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Lawinendämme
Lawinendämme

Lawinendämme werden in den Auslaufzonen von Lawinen erstellt, um gefährdete Gebiete zu schützen. Um die für das Schutzziel nötige Dammhöhe abzuschätzen, benötigt man Informationen über das Volumen und die Geschwindigkeit der am Dammstandort zu erwartenden Lawine, aus denen man mittels einer Faustformel die ungefähre Höhe des Dammes erhält.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Lawinengefahrenkarte für die Codelco Andina Kupfermine in Chile
Chile

Die Codelco Andina Kupfer Mine befindet sich in Chile. Rund 20 km der Zufahrtstrasse sind lawinengefährdet. Deshalb wurde das SLF beauftragt, eine Lawinengefahrenkarte auszuarbeiten.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch 

Künstliche Lawinenauslösung oberhalb von Siedlungen
Künstliche Auslösung

Bevor die künstliche Lawinenauslösung oberhalb von Siedlungen eingesetzt werden kann, sind sicherheitsrelevante Aspekte zu beurteilen.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Baulicher Lawinenschutz - Schutz für Siedlungen und Verkehrsachsen
Lawinenschutz

Viele Lawinenverbauungen haben im schneereichen Winter 1999 ihre Wirksamkeit bewiesen und den Beanspruchungen standgehalten. Weil Stützwerke teuer sind, kommen sie vor allem zum Schutz von Siedlungen zum Einsatz. Das SLF berät die Bauherren bei der Planung von Verbauungen, testet Neukonstruktionen in Feldversuchen und überprüft diese laufend.

Verfügbare Sprachen: deutsch 

Evaluation von Lawinenschutzmassnahmen für Juneau/Alaska
Lawinenschutz Juneau

Juneau, die Hauptstadt Alaskas, hat im Jahr 2011 das SLF beauftragt, die Lawinengefährdung der Stadt neu zu beurteilen und Schutzmöglichkeiten vorzuschlagen.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Typenprüfung für Lawinenverbauungen und Ankermörtel
Typenprüfung für Lawinenverbauungen und Ankermörtel

Neue Stützwerktypen für subventionierte Lawinenverbauungen werden von Experten des SLF und der Expertenkommission Lawinen und Steinschlag (EKLS) geprüft. Die praktische Verwendbarkeit der neuen Konstruktionstypen wird mit Montageversuchen oder mit Versuchswerken, die sich während mindestens zwei Wintern bewähren müssen, überprüft.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Untersuchung des Schneedruckschadens im Winter 2011/12 an der Sesselbahn Turren im Skigebiet Lungern – Schönbüel
Untersuchung des Schneedruckschadens im Winter 2011/12 an der Sesselbahn Turren im Skigebiet Lungern – Schönbüel

Eine langsam abgleitende etwa 20'000 Tonnen schwere Schneetafel drückte im Winter 2011/12 ein Stütze der Sesselbahn Turren um. Das SLF wurde beauftragt, den Schaden zu untersuchen und Lösungen zu suchen, um solche Schäden zu verhindern.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Leitfaden Berücksichtigung der Lawinen- und Schneedruckgefährdung bei touristischen Transportanlagen
Leitfaden Transportanlagen

In Schneesportgebieten können Lawinen touristische Transportanlagen und Abfahrten gefährden. Die Seilbahnunternehmen tragen die Verantwortung für die Sicherheit dieser Anlagen. Für Neubauten, Umbauten und den Betrieb müssen Gutachten zur Lawinen- und Schneedruckgefährdung vorliegen. Der vom SLF ausgearbeitete Leitfaden beschreibt das Vorgehen bei der Gefährdungsanalyse durch Lawinen und Schneedruck für Seilbahnen, die Massnahmenplanung und die Bemessung.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Können Steinschlagschutznetze Schneerutsche und Kleinlawinen stoppen?
Schutznetze

Steinschlagschutznetze sind optimiert, um grosse punktförmige Belastungen durch auftreffende Felsblöcke aufnehmen zu können. Das Ziel des Forschungsprojektes war, die Eignung von Steinschlagschutznetzen zum Auffangen von Schneerutschen und Kleinlawinen abzuklären und diese Systeme so zu optimieren, dass sie statische Schneedrucklasten und dynamische Lawinenlasten schadlos aufnehmen können.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Lawinenkräfte auf Galeriedächer
Lawinenkräfte

Lawinengalerien sind der klassische Schutz für Verkehrsachsen. Lawinen überfliessen eine Galerie oder lagern sich auf deren Dach ab, ohne den Verkehr zu beeinträchtigen. Bei genügender Länge bieten sie einen sehr hohen Schutz.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Sicherungskonzept für das Gebiet Böden in Davos
Sicherungskonzept

Die wichtigsten Lawinenanrissgebiete in Davos sind mit baulichen Schutzmassnahmen gesichert. Daneben gibt es weitere Gebiete ohne permanenten Schutzmassnahmen. In Davos befinden sich heute rund 40 Gebäude in roten Gefahrenzonen und 135 in blauen Gefahrenzonen.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Lawinenschutzkonzept für die isländische Stadt Siglufjördur
Lawinenschutzkonzept

Siglufjördur liegt an einem Fjord ganz im Norden von Island unterhalb von rund 600 m hohen Steilhängen. Die Stadt zählt rund 1400 Einwohner. Im Jahre 1919 wurden 18 Personen durch Lawinen getötet. Das SLF wurde beauftragt für die Stadt ein Lawinenschutzkonzept zu erarbeiten.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch 

 

Spacer