Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Projekte

Erhebung, Ursachenanalyse und Diagnose von Wald- und Baumkrankheiten
Diagnose online

Wichtige Informationen zur Beurteilung der Waldgesundheit stammen aus der Beratung, bei welcher mittels differenzialdiagnostischen Methoden die Ursachen von Baumkrankheiten analysiert werden. Die Kunden agieren als externe Mitarbeiter und erhalten als Gegenleistung die Diagnose inklusive einer Empfehlung für das geeignete weitere Vorgehen.

Verfügbare Sprachen: deutsch 

Verdrängen Flaumeichen die Waldföhren im Wallis?
Föhrensterben im Wallis

Im Wallis weisen die Waldföhren seit Jahrzehnten eine erhöhte Sterberate auf. Dafür wächst vermehrt die Flaumeiche. Wissenschafter der WSL haben die komplexen Ursachen des Waldföhrensterbens entschlüsselt.

Verfügbare Sprachen: deutsch 

Biological control of chestnut blight
biological control of chestnut blight

The introduced chestnut blight fungus Cryphonectria parasitica causes severe damage to chestnut forests and orchards across Europe. We investigate the biology and epidemiology of the disease and provide the scientific basis for biological control using a virus that specifically parasites the fungus.

Verfügbare Sprachen: englisch 

ControlDieback – Suche nach neuen Bekämpfungsmethoden gegen das Eschentriebsterben
Eschentriebsterben

Die Eschen in Europa werden gegenwärtig durch das Eschentriebsterben massiv in ihrer Entwicklung beeinträchtig. Dadurch wird eine Baumart von grosser ökologischer und ökonomischer Bedeutung in ihrer Existenz bedroht. Unser Ziel ist die Charakterisierung von Pilzviren beim Erreger des Eschentriebsterbens Chalara fraxinea und Evaluation ihres Potentials zur biologischen Bekämpfung der Krankheit.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch  italienisch 

Genetic analyses of four closely-related plant-pathogenic Phytophthora species
Phytophthora genetics

Within the cosmopolitan plant pathogenic species Phytophthora citricola, high levels of morphological and molecular variation were previously observed. Recently, DNA analyses revealed that the P. citricola complex actually includes four species, namely P. multivora, P. plurivora, P. citricola I, and P. citricola sensu strictu, which show different geographic distributions and host ranges.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Biologische Bekämpfung des Kastanienrindenkrebses
Kastanienrindenkrebs

Der eingeschleppte Kastanienrindenkrebs gefährdet die Edelkastanienbestände auf der Alpennordseite. Um diese Bestände zu erhalten, wird im Rahmen dieses Projektes der Kastanienrindenkrebs auf der Alpennordseite mit hypovirulenten Pilzstämmen bekämpft

Verfügbare Sprachen: deutsch 

Occurrence and ecology of Armillaria species in virgin forests of the Ukrainian Carpathians
Armillaria in the Ukrainian Carpathians

In this study, we investigated the occurrence and ecology of Armillaria species in the unmanaged, virgin forests of the Carpathian Biosphere Reserve in Ukraine. Virgin forests are of interest for researchers because they have preserved their original structure and dynamics.

Verfügbare Sprachen: englisch 

The interrelationship between temperature, genetic diversity and virulence in the chestnut - Cryphonectria - hypovirus pathosystem
Cryphonectria-Hypovirus Pathosystem

In this project we want to detect and describe factors that govern the evolution of virulence in the host–parasite interaction between Cryphonectria parasitica and Cryphonectria hypovirus 1 (CHV1). C. parasitica is an introduced fungus and causes the serious tree disease called chestnut blight. It can be biologically controlled by CHV1.

Verfügbare Sprachen: englisch 

Langfristige Waldökosystem-Forschung LWF
LWF

Der Schweizer Wald ist ändernden Umweltbedingungen ausgesetzt. Die Auswirkungen der Luftbelastung und der Klimaveränderungen auf den Wald sind wichtige Fragen, die innerhalb des Programms Langfristige Waldökosystem-Forschung LWF untersucht werden.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch 

Monitoring und Diagnose von Quarantäneorganismen in der Schweiz
Quarantaeneorganismen

Durch die Zunahme des globalen Handels steigt das Risiko, dass Pflanzenkrankheiten weltweit verschleppt werden. In Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Pflanzenschutzdienst überwachen wir das Auftreten von besonders gefährlichen Baumkrankheiten und identifizieren Schadorganismen mittels molekularer Diagnostik.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Characterisation of the genes behind the interaction of Armillaria ostoyae with its hosts
Characterisation of the genes behind the interaction of Armillaria ostoyae with its hosts

Based on the genome sequence and gene expression profiles we will identify genes involved in the parasitic interaction of Armillaria ostoyae with its hosts. Knowing those genes will help better understanding the mechanisms behind necrothrophic tree diseases and developing new control strategies.

Verfügbare Sprachen: englisch 

 

Spacer