Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Projekte

TreeNet
TreeNet

TreeNet is a biological drought and growth indicator network of forest ecosystems. It provides information about drought responses of trees all over Switzerland and their effects on the carbon balance of forests. TreeNet links the research of the eddy flux super sites Davos and Lägeren to the forest next to your home.

Verfügbare Sprachen: englisch 

Verdrängen Flaumeichen die Waldföhren im Wallis?
Föhrensterben im Wallis

Im Wallis weisen die Waldföhren seit Jahrzehnten eine erhöhte Sterberate auf. Dafür wächst vermehrt die Flaumeiche. Wissenschafter der WSL haben die komplexen Ursachen des Waldföhrensterbens entschlüsselt.

Verfügbare Sprachen: deutsch 

QuercAdapt - Zusammenhang zwischen ökologischen Gradienten und adaptiver genetischer Variation bei Eichen
QuercAdapt

Wir untersuchen den Zusammenhang zwischen genetischer Variation und Umweltfaktoren, insbesondere Bodeneigenschaften, bei drei einheimischen Eichenarten. Damit evaluieren wir die Angepasstheit verschiedener Arten und Herkünfte, ein wichtiger waldbaulicher Aspekt angesichts des sich verändernden Klimas.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Kartierung von Bodeneigenschaften zur Beurteilung von Bodenfunktionen auf regionaler Skala
Digitale Bodenkartierung

Das Projekt PMSoil hat das Ziel, Methoden der digitalen Bodenkartierung zu entwickeln, um räumlich kontinuierliche Bodeninformation zu modellieren. Zudem wird ein Regelwerk für die Bewertung von Bodenfunktionen für Schweizer Böden hergeleitet.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Nitrate Leaching under changed climate conditions and forest management
Nitrate Leaching

Nitrate concentrations in groundwater have increased, mainly due to intensive agriculture, and constrain its usage as drinking water in parts of Switzerland. Nitrate leaching from forests are, in comparison, generally small but may increase due increased nitrogen deposition and warm and dry periods. This project aims on exploring the possibilities and limitations for a better estimation of the risk of future nitrate leaching from forests.

Verfügbare Sprachen: englisch 

Validation and improvement of the integrated dynamic forest ecosystem model ForSAFE at Swiss ICP-forests level II sites (LWF)
forSAFE

European forests are exposed to atmospheric deposition of air pollutants changing climate and forest management In this project, the biogeochemical cycle and ground vegetation species composition of long-term forests ecosystem monitoring plots in Switzerland is modelled with ForSAFE. The model is verified with measurement data, improved and used for scenario analyses.

Verfügbare Sprachen: englisch 

Growth potential and drought sensitivity of beech close to the dry distribution limit
Beech growth potential

Improving our knowledge about the growth response of beech to climatic changes at the dry distribution limit is crucial for today's and future forest management. This project aims to contribute to this topic using dendroecological methods.

Verfügbare Sprachen: englisch 

Konkurrenzkraft und Standortsensitivität von Baumarten (CASTS)
CASTS

Welchen Einfluss haben primäre Standortsfaktoren auf die Wachstumsmuster und die Konkurrenzkraft von Baumarten? Ist eine Verschiebung der Konkurrenzverhältnisse infolge von Umweltveränderungen möglich? Im Projekt werden das Wachstumsverhalten und die Konkurrenzkraft von ausgewählten Baumarten in Abhängigkeit primärer Standortsfaktoren - insbesondere der Bodenwasser- und Nährstoffverfügbarkeit - untersucht.

Verfügbare Sprachen: deutsch 

Vegetation und Boden
Vegetation und Boden

Damit der Schutzwald seine Funktion optimal erfüllt, muss seine Artenzusammensetzung und Struktur dem Standort angepasst sein. In diesem Projekt wird der Zusammenhang von Boden, Klima, Topographie und der Waldvegetation untersucht. Erhebungen und Modellrechnungen liefern Aussagen über die Verbreitung und Entwicklung der verschiedenen Waldtypen in der Schweiz. Damit kann der Handlungsbedarf in den Schutzwäldern abgeschätz werden.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Schwermetalle in Schweizer Waldböden
Schwermetalle in Waldböden

Das Ziel in diesem Projekt ist es, einen Überblick über Gehalte, effektive Mobilität und potentielle Toxizität von Schwermetallen in Schweizer Waldböden zu erhalten.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Soil solution chemistry and soil water availability in long-term monitoring forest plots (LWF)
Soil solution in LWF plots

The chemistry of soil solution and the soil water availability for plants have been monitored since 1997 in seven forest plots in Switzerland. This project, linked to the Swiss Long-term Forest Ecosystem Research project (LWF), aims to assess the soil response to atmospheric pollution (acidifying substances and nitrogen) and to climate change.

Verfügbare Sprachen: englisch 

Adaptive genetische Variation von Fichte, Tanne und Buche - Inwieweit sind heutige Populationen an das zukünftige Klima angepasst?
Projekt ADAPT

Die Klimerwärmung dürfte den Wald auf vielen Standorten unter Stress setzen. Wir untersuchen die phänotypische und genetische Variation von Schweizer Waldbaumpopulationen und deren Angepasstheit an künftige Klimabedingungen. Dabei fokussieren wir auf die drei häufigsten Baumarten in Schweizer Wäldern, die Fichte, die Tanne und die Buche.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Bodenversauerung und Baumwurzelvitalität
Baumwurzelvitalität

Ziel des vorliegenden Projektes ist es, die vermuteten Zusammenhänge zwischen Bodenversauerung und Wurzelschädigung nachzuweisen. Dazu soll die ‘Vitalität’ der Feinwurzeln von Buchen an denjenigen Waldstandorten erfasst werden, welche gemäss der Indikatoren für Aluminium-Stress die kritischsten Werte im Schweizer Mittelland aufweisen.

Verfügbare Sprachen: deutsch 

Langfristige Waldökosystem-Forschung LWF
LWF

Der Schweizer Wald ist ändernden Umweltbedingungen ausgesetzt. Die Auswirkungen der Luftbelastung und der Klimaveränderungen auf den Wald sind wichtige Fragen, die innerhalb des Programms Langfristige Waldökosystem-Forschung LWF untersucht werden.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch 

Physiological reactions of chestnut tree roots to acidic soils
Chestnut tree roots

The aim of this project is to investigate whether roots of European chestnut (Castanea sativa) show physiological reactions to soil acidification processes.

Verfügbare Sprachen: englisch 

Der Boden als Standortsfaktor im Schweizer Wald
Standortsfaktor Boden

Das Projekt liefert auf Messwerten beruhende boden- und standortskundliche Informationen für den Schweizer Wald: (i) Verhalten von Baumarten hinsichtlich primären und sekundären Standortsfaktoren, (ii) quantitative Charakterisierung der ökologischen Nischen von Baumarten und (iii) ökologische Zeigerwerte für ausgewählte Waldpflanzen.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Waldböden der Schweiz
Waldböden Schweiz

Die Buchpublikation „Waldböden der Schweiz“ umfasst 3 Bände. Sie bietet einen auf Feldansprachen und Labordaten abgestützten Überblick der Waldböden der Schweiz. Band 1 dokumentiert die bodenkundlichen Grundlagen und ausgewählte Böden des Jura. Band 2 enthält die Böden der Alpen und Alpensüdseite, Band 3 jene des Mittellandes und der Voralpen.

Verfügbare Sprachen: deutsch 

Böden und Wasserhaushalt von Wäldern und Waldstandorten der Schweiz unter heutigem und zukünftigem Klima (BOWA-CH)
BOWA-CH

Mit diesem Projekt wollen wir einerseits Wasserhaushalts-relevante Bodeneigenschaften für die Waldfläche der Schweiz digital kartieren und als GIS-Layer verfügbar machen. Andererseits sollen Regionen lokalisiert werden, in denen unter künftigem Klima mit verstärkter Trockenheit zu rechnen ist. Diese regionale Abschätzung erfolgt mit einem Wasserhaushaltsmodell, indem der Wasserhaushalt an rund 6000 Stichproben des Landesforstinventars von 1980 bis 2100 in Tagesschritten modelliert wird.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

Kartierung, Erhebung und Analyse der Böden auf LWF-Flächen
Bodenmatrix LWF

In der Langfristigen Waldökosystem-Forschung LWF wird die Entwicklung von16 unterschiedlichen Waldökosystemen in der Schweiz mit spezieller Berücksichtigung der anthropogenen Einwirkungen untersucht. Der Boden bildet dabei als wichtige Komponente jedes Waldökosystems ein zentrales Untersuchungsobjekt.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch 

 

Spacer