Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Wie viele verschiedene Pflanzen- und Tierarten leben in Schweizer Wäldern?

Artenvielfalt Schweiz
Niemand weiss, wie viel Pflanzen-, Pilzen- und Tierarten es in der Schweiz gibt. Bekannt sind ca. 46'000 Arten, insgesamt schätzt man, dass es 75'000 sind.
Grafik: WSL
 
Artenvielfalt Schweiz
Von den 32'000 Pflanzen- und Tierarten, die in den Schweizer Wäldern leben, werden nur 6000 untersucht, das heisst, dass die Experten sie kennen und sie regelmässig nachweisen können. Über viele tausend Waldinsekten weiss man noch wenig. Klicke die Grafik an, um sie zu vergrössern.
Grafik: WSL
Flechten
Schweizer Experten haben 557 verschiedene Flechtenarten auf lebenden Bäumen oder Sträuchern gefunden.
Foto: Beni Basler (Aarau), LFI/WSL

Stell dir vor, du und deine Schulkameraden möchten wissen, wie viele Tier- und Pflanzenarten im nächst gelegenen Wald leben: Wie würdet ihr vorgehen?

Zuerst braucht es einen Plan

Wahrscheinlich würdet ihr euch die Aufgabe aufteilen: Zum Beispiel würden die SchülerInnen, die sich für Insekten interessieren, diese Arten suchen und zählen; diejenigen, die sich mit Bäumen und Sträuchern auskennen, wären nur für diese Pflanzen zuständig.

Nehmen wir an, dass die "Experten" in deiner Klasse auch wirklich alle Arten erkennen und benennen können, für die sie zuständig sind. So weit, so gut.

Der Teufel liegt im Detail

Bald tauchen aber vermutlich die ersten Fragen, zum Beispiel:

  • Müsst ihr vielleicht mehrmals im Jahr nach Blütenpflanzen suchen, da nicht alle gleichzeitig blühen? Oder nach Vögeln, da nicht alle in der Schweiz überwintern?
  • Wie klein dürfen Wirbellose oder Algen sein, um mitgezählt zu werden? Sollt ihr ein Binokular oder sogar ein Mikroskop benutzen?
  • Zählt ihr nur Arten, die NUR im Wald leben können, oder auch solche, die im Wald und in Feldern oder Gärten vorkommen, z.B. der Fuchs?
  • Zählt ihr nur Arten, die ihr ganzes Leben im Wald leben, oder auch solche, die Teile ihrer Entwicklung in anderen Lebensräumen verbringen, z.B. gewisse Froscharten?
  • Sucht ihr mehrmals und speziell aufmerksam nach besonderen Arten, von denen ihr vermutet, dass sie in diesem Wald vorkommen könnten, aber wahrscheinlich ziemlich selten sind?
  • Was passiert mit den Arten, die noch niemand gesehen hat, auch "echte" Experten nicht?

Wie du siehst, kann es ganz schön kompliziert werden. Auch die vielen Forschenden, die die Artenvielfalt (= die Anzahl Arten) in der ganzen Schweiz erfassen, stellen sich sehr ähnliche Fragen.

Fast die Hälfte der Arten leben im Wald

Niemand weiss, wie viele Tier- und Pflanzenarten es in der Schweiz gibt. Bekannt sind ca. 46'000 Arten, insgesamt schätzt man, dass es 75'000 sind. Davon leben 32'000 im Wald. Arten, die auch ausserhalb des Waldes vorkommen, werden mitgezählt.

Nur 6'000 Waldarten werden untersucht, das heisst, dass Experten sie kennen und sie regelmässig nachweisen können.

Zwei Drittel der Schweizer Wälder sind naturnah oder sogar sehr naturnah. Deshalb beherbergen sie mehr Arten als das Offenland. Für viele Arten sind die Wälder und Waldränder sogar zu einer Art Zufluchtsstätte geworden.

An der WSL...

... ist Biodiversität eines der Haupt-Forschungsthemen. Hier arbeiten viele Experten, die bei Inventaren von Waldarten mitwirken oder sogar die Ergebnisse in Datenbanken (Listen) oder Karten darstellen - z.B. für Fledermäuse, Pilze, Insekten, Moose oder Flechten. Andere Forschende untersuchen die Artenvielfalt, z.B. in alten Wäldern, und arbeiten zusammen mit der Forstpraxis, um die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten zu schützen. 

Hier erfährst du
noch mehr

Verwandte Fragen:

 

Spacer