Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

WSL-Forschungsthema

Wanderungen zu WSL-Forschung

WSL-Magazin "Diagonal"

Videos

  • Das Ding: Der Batlogger

Fledermausforscher können Ultraschallrufe von Fledermäusen aufnehmen, sie mit präzisen Ortsangaben verbinden und den Arten zuordnen.

Clicke das Bild an, um es zu vergrössern.

Biodiversität

1 bis 10 von 14
Warum kommen Wildtiere in Städten vor?
Wildtiere in Städten

Biber in Fribourg, der Luchs in Basel, Wildschweine in Zürich: Grosse Säugetiere in Schweizer Städten machen oft Schlagzeile, aber viele kleine Tierarten sind weniger spektakulär.

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Können Menschen Fledermäuse hören?
Fledermäuse hören

Wie beobachten und bestimmen Wissenschaftler Fledermäuse, die ja in dunkler Nacht umherfliegen? Sie nehmen mit speziellen Geräten die für Menschen unhörbaren Ultraschallrufe auf, die für jede Art typisch sind.

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Sehen alle Laubfrösche gleich aus?
Laubfrösche unterscheiden

Laubfrösche anhand ihrer Seitenlinien zu unterscheiden ist schwierig, wie Sie beim Laubfrosch-Spiel bald herausfinden werden.

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Gibt es Leben im ständig gefrorenen Boden?
Leben im gefrorenen Boden

Hoch in den Bergen ist es kalt, und der Boden ist ständig gefroren. Trotzdem gibt es hier erstaunlich viele Lebewesen, über die man noch sehr wenig weiss.

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Wieso schützt man gerade das Auerhuhn?
Bedrohtes Auerhuhn

Das scheue und seltene Auerhuhn ist in der Schweiz stark gefährdet. Ein Rettungsplan soll verhindern, dass die Anzahl Auerhühner in der Schweiz weiter abnimmt. Doch wieso schützt man gerade diesen Vogel?

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Wie viele verschiedene Pflanzen- und Tierarten leben in Schweizer Wäldern?
Anzahl Arten

Stell dir vor, du und deine Schulkameraden möchten wissen, wie viele Tier- und Pflanzenarten im nächst gelegenen Wald leben: Wie würdet ihr vorgehen?

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Wie viele Tier- und Pflanzenarten sind bedroht in Schweizer Wäldern?
Bedrohte Arten

Seit 30 Jahren erstellen Experten verschiedene "Rote Listen" von ausgewählten Tier- und Pflanzenartengruppen der Schweiz. Sie überprüfen damit, ob diese Arten bedroht oder sogar ausgestorben sind – oder ob sie nicht gefährdet sind.

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Wachsen auf Berggipfeln die gleichen Pflanzen wie vor 100 Jahren?
Mehr Gipfelflora?

Fast überall in der Schweiz nimmt die Biodiversität ab. Ausser auf den Berggipfeln: Hier wachsen mehr Pflanzenarten als noch vor 100 Jahren.

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Wie viele Baumarten gibt es in der Schweiz?
Wie viele Baumarten?

Wie viele Baumarten kennst Du? Und wie viele davon schätzt Du, wachsen in der Schweiz?

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Wie viele verschiedene essbare Pilze gibt es in Schweizer Wäldern, und wie viele giftige?
Pilze: essbare und giftige

Bisher sind in der Schweiz über 7000 Pilzarten bekannt, und jedes Jahr werden Dutzende weitere Arten neu dokumentiert Vermutlich gibt es ungefähr 15000 Pilzarten in unserem Land.

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

1 2 next 4 results last items Alle anzeigen (14)

Weitere spannende Seiten:

Einblick in die Welt der Insekten
Insekten-Spiel

Kannst du eine Wanze von einem Käfer unterscheiden? Oder eine Fliege von einer Biene? Möchtest du herausfinden, welche Insekten welche Spuren an den Pflanzen hinterlassen, oder welche Insekten-Larven zu welchen Elternteilen gehören? Dann ist dieses einmal etwas ungewöhnliche Bildpaar-Spiel genau richtig für dich.

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

Zottelpelz, Pinselohr und Goldauge - Eine Unterrichtshilfe der WSL
Lernwerkstatt Grossraubtiere

Die interaktive Lernwerkstatt soll Schülern der Mittelstufe Informationen über die Raubtiere vermitteln. An verschiedenen Arbeitsstationen erfahren die Kinder allerlei Wissenswertes über die Lebensweise von Bär, Luchs und Wolf.

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch 

SwissFungi: Verbreitungsatlas der Pilze der Schweiz
Swissfungi

Herbstzeit ist Pilzsuch-Zeit. Aber kommen Steinpilz und Eierschwamm in den Wäldern meines Wohnortes überhaupt vor? Wo wächst der Tintenfischpilz? Was ist das Verbreitungsgebiet der Stinkmorchel? Habe ich einen seltenen Pilz gefunden? SwissFungi gibt Antwort.

Verfügbare Sprachen: deutsch  englisch  französisch 

Inventar der Riesenkastanien im Kanton Tessin und im Misox
Riesenkastanien im Tessin

Wissenschafter erfassen alle Kastanien des Tessins und des Misox, die einen Brusthöhendurchmesser von mehr als 2.2 Metern aufweisen. Sie analysieren das Verteilungsmuster der Bäume, führen dendrochronologische Studien über Alter und Geschichte durch und sensibilisieren die breite Öffentlichkeit für diese Baumgreisen.

Verfügbare Sprachen: deutsch  französisch  italienisch 

Totholz und alte Bäume - kennen, schützen, fördern
totholz.ch

Totes Holz und alte Bäume spielen im Ökosystem Wald eine wichtige Rolle. Etwa ein Fünftel aller Tiere und Pflanzen des Waldes ist darauf angewiesen. www.totholz.ch möchte das Wissen über alte Bäume und Totholz sowie deren Wertschätzung fördern.

 

Spacer