Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Warum verfärben sich die Blätter im Herbst?

Herbstfarben
Der Lebenszyklus: im Herbst verfärben sich die Blätter von photosynthesegrün zu humusbraun.
Foto: Clearly ambiguous/Flickr
Ozonschaden
Dieses Blatt hat sich nicht verfärbt, weil es Herbst ist, sondern weil zuviel Ozon in der Luft ist. Hohe Ozonkonzentrationen können Pflanzen und Menschen krank machen.
Foto: M. Schaub, WSL

Im Winter ist das Wasser im Boden gefroren und die Stoffproduktion in den Blättern steht still. Darauf bereiten sich die Bäume im Herbst vor. Sie schaffen die wertvollen Mineralstoffe aus den Blättern zurück in die Rinde und in die Wurzeln des Baumes, wo sie bis im Frühjahr gespeichert werden. Dann entledigen sie sich der nun nutzlos gewordenen Blätter.

Die Blätter enthalten verschiedene Farbstoffe, sogenannte Pigmente. Zu Herbstbeginn bilden sich neue Pigmente, die den Blättern zu ihren prächtigen Farben verhelfen. Im Verlauf der Herbstsaison verschwindet dann eine Pigmentart nach der anderen, zuerst das Chlorophyll, das für die grüne Farbe verantwortlich ist.

Im Winter gibt es kein Chlorophyll

Der Baum bereitet sich also auf den Winter vor, indem er die Photosynthese einstellt, da er ja kein Chlorophyll mehr braucht. Wenn der grüne Farbstoff verschwindet, kommen die gelben und roten Pigmente leuchtend zum Vorschein. Wenn auch ihre Zeit gekommen ist, bleibt vom Blatt nur noch das "Skelett", das aus den Blattzellwänden und Abfallstoffen der Zellen besteht. Schliesslich verarbeiten die Mikroorganismen im Erdboden die verwelkten Blätter zu nährstoffhaltigem Humus.

Sobald es im Frühling wieder genügend warm und feucht ist, werden die vorrätigen Mineralstoffe zusammen mit den Nährstoffreserven vom aufsteigenden Pflanzensaft aus Wurzeln und Stamm durch das Holz und die Rinde in die Knospen transportiert. Dort dienen sie als Startmaterial zum Austreiben neuer Blätter.

An der WSL...

... untersuchen wir als "Pflanzendoktor", wie die Bäume reagieren, wenn sie zu wenig oder zu viel Wasser, Licht, Nährstoffe und Kohlendioxid haben. Wir erfahren so, was die verschiedenen Baumarten brauchen und wo sie wachsen können. Wir ergründen auch, welche Krankheiten Bäume haben können oder welchen Einfluss die Luftverschmutzung auf Bäume hat - z.B. Ozon, wie auf dem zweiten Bild von oben zu sehen ist.

 

Spacer