Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Wo liegt der kleinste Wald der Schweiz?

kleinster Wald - Kartenausschnitt
Der rote Kreis zeigt, wo der kleinste Wald der Schweiz liegt. Die WSL-Forschende des Landesforstinventares LFI haben ihn mit einer elektronischen Version der Schweizer Landeskarten (Topographisches Landschaftsmodell 1.1) dargestellt. Klick in die Karte, um sie zu vergrössern.
Und mit Google Map kannst du sogar virtuell hinreisen:

Größere Kartenansicht

Ab welcher Grösse ist ein Wald ein Wald? Wie sonst oft in der Schweiz lautet die Antwort "je nachdem, in welchem Kanton man ist".

Im Kanton Bern müssen mindestens 800 m2 mit Bäumen und Sträuchern bedeckt sein, um als Wald zu gelten. Im Kanton Zürich reichen 150 m2. Am kleinsten muss diese Fläche im Kanton Aargau oder in Graubünden sein, und zwar 100 m2.

Um die Schülerfrage zu beantworten, haben also die WSL-Forschende des Landesforstinventars LFI nach einer ca. 100 m2 grossen zusammenhängenden, nicht unterbrochenen Waldfläche gesucht – und sie gefunden.

Viel kleiner als ein Fussballplatz

Der kleinste Wald der Schweiz ist ein Inselchen im Husemersee im Kanton Zürich. Er ist knapp 102 m2 gross, etwa so viel wie ein Einfamilienhaus oder wie der Torraum (5er) auf einem Fussballfeld. Man könnte dort 14600 Iphones oder 1600 A4-Blätter auslegen.

Hier erfährst du mehr:

 

Spacer