Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Kontakt

WSL Forschung

WSL Standorte

WSL-Imagebroschüre

  • Gestern Heute Morgen. Forschung für Mensch und Umwelt. PDF (10.4 MB)

Archiv

2011  |  2012  |  2013  |  2014
20.10.2014 Neues nationales Pflanzenschutzlabor: Besonders gefährliche Schadorganismen sicher untersuchen

Insekten, Pilze oder Fadenwürmer, die für einheimische Bäume und Gehölze gefährlich sind, können in der Schweiz nun sicherer als bisher untersucht werden. Dies ermöglicht das neue nationale Pflanzenschutzlabor an der WSL.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

19.10.2014 WSL-Magazin DIAGONAL Nr. 2/2014

Die Ausgabe 2/14 des WSL-Magazins DIAGONAL ist erschienen. Sie befasst sich mit dem Schwerpunktthema "Invasive Arten: Freund oder Feind?".

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

17.10.2014 Neuer WSL-Bericht: Auswirkungen der Douglasie auf die Waldbiodiversität.

Der vorliegende WSL-Bericht hat das Ziel, das aktuelle Wissen über die Auswirkungen der Douglasie auf die Biodiversität und die Lebensräume im Wald zusammenzufassen und Wissenslücken und Forschungsbedarf aufzuzeigen.

Verfügbare Sprachen: deutsch

01.10.2014 Die Artenvielfalt trägt nicht unbedingt zur besseren Widerstandsfähigkeit der Wälder gegen Dürren bei

Die Vielfalt der Baumarten beeinflusst, wie widerstandsfähig ein Wald gegenüber Dürren ist. Dies gilt aber nicht überall: es hängt von den Baumarten und vom lokalen Klima ab.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

18.09.2014 Tannenhäher: Samenverstecke nutzen dem "gefiederten Förster" mehr als der Waldverjüngung

Der Tannenhäher versteckt die Samen der Arve im Boden und trägt damit zur Ausbreitung dieser Baumart bei. Entgegen bisheriger Annahme geschieht dies zumeist an Stellen, die für die Keimung der Baumsamen eher ungeeignet sind.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

11.09.2014 Rolling stones am Oberalppass

Je runder, desto weiter. Je eckiger, desto höher. Das zeigt ein umfassendes Steinschlag-Experiment der Eidg. Forschungsanstalt WSL. Die so gewonnen Daten sind zudem eine wertvolle Grundlage, um das Steinschlag-Modell RAMMS::ROCKFALL weiterzuentwickeln und zu verfeinern.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

01.09.2014 Energiewende Schweiz: Die Folgen für Umwelt und Gesellschaft?

Die Eidg. Forschungsanstalt WSL lanciert zusammen mit der EAWAG ein neues Forschungsprogramm „Energy Change Impact“. Das Programm soll aufzeigen, welche Folgen die Energiewende auf Umwelt und Gesellschaft haben wird und wie sich mögliche Konflikte vermeiden lassen.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

25.08.2014 Neuer Flechtenpfad

Flechtenpfad zur Bächlitalhütte SAC: Eine Wanderung zu versteckten Überlebenskünstlern.

Verfügbare Sprachen: deutsch

14.08.2014 Licht ins Dunkel des Pfynwalds

Erstmals haben Forschende der Eidg. Forschungsanstalt WSL den unterirdischen Teil des Pfynwalds im Wallis gründlich unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Trockenheit schränkt das Wurzelwachstum der Bäume im Wallis deutlich ein, zusätzliches Wasser hingegen lässt die Wurzeln spriessen.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

31.07.2014 WSL unterstützt den Hochwasserschutz in Zürich

Ist in den Voralpen intensiver Niederschlag vorhergesagt, wie in den vergangenen Tagen, lässt der Kanton Zürich die Pegel des Sihl- und des Zürichsees vorabsenken. So werden Rückhaltebecken für die Regenmassen geschaffen. Wichtige Informationen hierfür liefert das Hochwasserwarnsystem IFKIS Hydro-Sihl der WSL.

Verfügbare Sprachen: deutsch

29.07.2014 Einzigartiges Experiment zum Kohlenstoffkreislauf in Waldökosystemen

Wie schnell nehmen Bäume Kohlenstoff-Isotope über die Stomata aus der Luft auf und leiten diese über die Blätter und den Stamm in die Wurzeln und schliesslich in den Boden weiter. Und ab wann und in welchen Mengen gibt der Boden den Kohlenstoff wieder an die Luft ab.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

22.07.2014 Der Aletschwald – auf dem Weg zum Naturwald

Bald nach der Gründung des Naturwaldreservats Aletschwald im Jahr 1933 begannen Forschende, den einzigartigen Lärchen-Arvenwald auf der Riederalp im Kanton Wallis zu beobachten. Die WSL hat nun die Daten der bisherigen Waldinventuren ausgewertet und die Ergebnisse in zwei Berichten zusammengefasst.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

11.07.2014 Herausragender Forscher der WSL zum Titularprofessor der ETH Zürich ernannt

Der international renommierte Ökologe Dr. Niklaus Zimmermann wurde zum Titularprofessor der ETH Zürich ernannt. Der weltweit anerkannte WSL-Forscher ist auch ein erfolgreicher und beliebter Hochschullehrer.

Verfügbare Sprachen: deutsch

04.07.2014 Bund lanciert Naturgefahrenportal für die Bevölkerung

Erstmals erlaubt eine übersichtliche Kartendarstellung auf dem neuen Portal www.naturgefahren.ch, die aktuelle Naturgefahrenlage in der ganzen Schweiz auf einen Blick zu erfassen. Die Naturgefahrenfachstellen des Bundes haben das Portal gemeinsam im Auftrag des Bundesrates entwickelt und damit ein weiteres Element zur Verbesserung der Warnung bei Naturgefahren realisiert.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

26.06.2014 Wie soll die Landschaft im Visper- und Saastal aussehen?

Die Erhaltung der Kulturlandschaft hat in der Bevölkerung des Visper- und Saastals einen hohen Stellenwert. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage der WSL. Die Bevölkerung wurde gefragt, welche Landschaft sie in der Zukunft bevorzugen würde.

Verfügbare Sprachen: deutsch

25.06.2014 Eschentriebsterben hat Alpenhauptkamm überwunden

Das Triebsterben der Esche hat den Sprung ins Tessin geschafft. Auch die Seitentäler Graubündens und der Voralpen sowie die Romandie bis Genf sind nun davon betroffen. Dies zeigen aktuelle Auswertungen der WSL.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

11.06.2014 Landscape study with Historical Photographs through Monoplotting: Workshop

How can a piece of software developed at WSL help reconstruct past landscapes and give us information useful for the future? Presentations and discussions with international experts.

Verfügbare Sprachen: englisch italienisch

03.06.2014 Der Film zu AlpFUTUR: Alpsommer auf DVD

Pünktlich zu Beginn der Alpsaison ist der neue Dokumentarfilm "Sommerzeit – Alpwirtschaft: Tradition mit Zukunft?" auf DVD erschienen.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

23.05.2014 Merkblatt für die Praxis Nr. 52

Die zunehmende Nachfrage nach Energieholz könnte den Trend zu mehr Totholz im Schweizer Wald stoppen oder sogar umkehren. Sowohl das Erhalten der Biodiversität als auch die Nutzung erneuerbarer Energiequellen sind jedoch Ziele einer nachhaltigen Entwicklung.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

22.05.2014 TV-Beitrag auf Nano 3SAT

Landschaftsökologen der WSL untersuchen, wie die Zersiedelung der Landschaft das Wanderverhalten von Amphibien beeinflusst.

Verfügbare Sprachen: deutsch

21.05.2014 Semi-arid ecosystems emerging role in global carbon cycle dynamics

In 2011, global land carbon uptake was estimated to be a record breaking 40% of annual fossil fuel and land-cover change CO2 emissions. Enhanced semi-arid ecosystem productivity explain much of this strong land sink.

Verfügbare Sprachen: englisch

20.05.2014 23. bis 25. Mai: Grosse Waldausstellung in Winterthur

Im Rahmen der 750-Jahre-Jubiläumsausstellung von Winterthur zeigen WSL-Forschende an 10 Ständen Überrraschendes, Spannendes und Lehrreiches aus der Waldforschung.

Verfügbare Sprachen: deutsch

19.05.2014 Neuer Film: Die Versuchsanlage für Steinschlagschutzbauten in Walenstadt

Die WSL betreibt in einem alten Steinbruch bei Walenstadt SG die Versuchsanlage Lochezen und führt dort Typenprüfungen von flexiblen Steinschlagschutzsystemen gemäss der Schweizerischen Richtlinie durch.

Verfügbare Sprachen: deutsch

12.05.2014 Zukunftsbilder für die Landschaft

Viele Menschen ziehen aus der Stadt aufs Land. Die Bewohner und lokalen Behörden der betroffenen Gebiete stehen daher vor der Frage: Wie sollen sich Siedlungen und Landschaft entwickeln? ImForschungsprogramm "Raumansprüche von Mensch und Natur" hat die WSL mit Vertretern der Regionen Landschaftsvisionen erarbeitet.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

29.04.2014 Neuer Film: Am Puls des Waldes - Langfristige Waldökosystem-Forschung.

Das LWF-Forschungsprogramm der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL fühlt den Puls der Schweizer Wälder. Ziel des Programmes ist es, mithilfe der langen Datenreihen sicherzustellen, dass der Wald auch in der Zukunft seine vielfältigen Dienstleistungen erbringen und Funktionen erfüllen kann.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

23.04.2014 Kaum Schnee im Mittelland – ausserordentlich viel auf der Alpensüdseite

Der Winter 2013/2014 zeichnet sich aus durch seine Kontraste: Einerseits ausserordentlich viel Schnee auf der Alpensüdseite – andererseits im Mittelland nur sehr wenige Schneetage. Im Wallis und in Graubünden aussergewöhnlich lang eine kritische Lawinensituation – hingegen im schneereichen Süden eine meist stabile Schneedecke.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

09.04.2014 Riesenheuschrecken im Tessin

Heuschreckenarten aus dem Mittelmeerraum breiten sich bis ins Tessin aus. So beobachtet der pensionierte WSL-Biologe Peter Duelli im Tessin immer häufiger die Ägyptische Wanderheuschrecke.

Verfügbare Sprachen: deutsch italienisch

09.04.2014 Parc Adula: Hauptergebnisse der Umfrage bei der lokalen Bevölkerung

Parc Adula: Seit heute liegen die hauptsächlichen Resultate einer Umfrage vor, welche die WSL im Gebiet des geplanten neuen Nationalparks durchgeführt hat.

Verfügbare Sprachen: deutsch italienisch

07.04.2014 Landesforstinventar: Neue Aufnahmesaison beginnt

Ab dem 7. April 2014 erfassen Forschende der WSL auf den Stichprobeflächen des Schweizerischen Landesforstinventars LFI wieder den Zustand und die Entwicklung des Schweizer Waldes. Bis zum Spätherbst werden sie weitere 700 der insgesamt 6500 Wald-Probeflächen in der ganzen Schweiz besucht haben. Das LFI ist ein gemeinsames Projekt des Bundesamtes für Umwelt BAFU und der WSL.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

30.03.2014 Nord- und Südhalbkugel unterscheiden sich klimatisch stark

Innerhalb des letzten Jahrtausends gab es bei den Temperaturen auf der Nord- und Südhalbkugel grössere Unterschiede als bisher angenommen. Klimamodelle sind nur beschränkt in der Lage, diese Unterschiede abzubilden.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch

18.03.2014 Landkonflikte: Mitspracherecht ist ausschlaggebend

In der Schweiz werden Konflikte um die Landnutzung meist erfolgreicher gelöst als in Rumänien. Das hat ein rumänisch-schweizerisches Forscherteam an der Eidg. Forschungsanstalt WSL herausgefunden. Die Schweiz profitiert von ihrer Erfahrung in der direkten Demokratie und ihrem Umweltengagement. In Rumänien scheitern hingegen viele Landnutzungsprojekte, da das Mitspracherecht noch sehr neu ist.

Verfügbare Sprachen: deutsch

14.03.2014 Klimafolgen in der Schweiz: Anpassung und Klimaschutz müssen Hand in Hand gehen

Die Südschweiz zeichnet sich als Hotspot von Auswirkungen des Klimawandels ab. Und: Der Borkenkäfer setzt Fichten in der ganzen Schweiz zunehmend unter Druck. Dies sind zwei von vielen Aussagen aus dem soeben veröffentlichen Bericht «CH2014-Impacts», der sich mit den quantitativen Folgen des Klimawandels für die Schweiz befasst.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

13.03.2014 Unwetterschäden 2013: Nordostschweiz am schwersten betroffen

Hochwasser, Murgänge, Rutschungen sowie Steinschlag und Felssturz verursachten 2013 in der Schweiz Schäden von rund 125 Millionen Franken, dreimal mehr als im Vorjahr, aber deutlich weniger als der Durchschnitt der Jahre 1972-2012.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

10.03.2014 Weidende Tiere federn den Biodiversitätsverlust ab, den Düngung verursacht

Weidende Tiere wirken dem Verlust an Biodiversität, den die Düngung von Wiesen verursacht, teilweise entgegen. Da sie vorwiegend hochwüchsige Pflanzen fressen, fördern sie indirekt niedrigwüchsige Pflanzen.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

04.03.2014 Santorini: Baumringe stützen Zeitpunkt des Vulkanausbruchs

Nach der Untersuchung von Baumringen kommt ein Forscherteam unter der Leitung der WSL zum Schluss, dass der Vulkan Santorini (Griechenland) im 16. Jahrhundert vor Christus ausbrach und nicht früher.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

03.03.2014 Schneepilze limitieren Arven an der Waldgrenze

In welcher Höhe Bäume in unbewirtschafteten alpinen Gebieten noch wachsen können, ist in erster Linie durch das Wärmeangebot während der Sommermonate begrenzt. Nebst der Temperatur limitiert aber auch der Schneepilz das Wachstum von Bäumen. An der Waldgrenze in Davos untersuchten Forschende des SLF, wie sich solche Schneepilze auf die Waldgrenzenbaumart Arve auswirken.

Verfügbare Sprachen: deutsch

20.02.2014 BiodiverCity - pubblicata la documentazione in italiano

Lo studio "BiodiverCity" scopre una sorprendente biodiversità in città e una correlazione con la qualità di vita. Pubblicata ora la documentazione in italiano.

Verfügbare Sprachen: italienisch

17.02.2014 Dünger beeinträchtigt Gleichgewicht von Wiesen und Weiden

Düngemittel steigern zwar kurzzeitig den Ertrag, schwächen aber langfristig den stabilisierenden Effekt der Artenvielfalt auf Ökosysteme. Das zeigt eine internationale Studie unter der Leitung eines Ökologen des Instituts für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften der Universität Zürich. Erstmals wurden dazu umfassende Daten von natürlichen Standorten auf allen fünf Kontinenten erhoben.

Verfügbare Sprachen: deutsch

13.01.2014 Kastanienrindenkrebs in Georgien

Forschende der WSL haben in den Wäldern Georgiens den Kastanienrindenkrebs erstmals untersucht. Sie konnten neue genetische Typen nachweisen, die in Europa bisher nicht auftreten. Sollten diese nach Europa einwandern oder verschleppt werden, würden sie eine zusätzliche Bedrohung für die einheimischen Kastanienwälder darstellen. Verhindern liesse sich das durch eine rigorose Durchsetzung der bestehenden Quarantänebestimmungen.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

07.01.2014 Biodiversität im Wald

Neue Publikation erschienen zum Thema „Integrative Konzepte und Massnahmen zur Förderung der Biodiversität im Wald“

Verfügbare Sprachen: deutsch

 

Spacer