Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Kontakt

WSL Forschung

WSL Standorte

WSL-Imagebroschüre

  • Gestern Heute Morgen. Forschung für Mensch und Umwelt. PDF (10.4 MB)

Archiv

2002-2010 |  2011  |  2012  |  2013  |  2014  |  2015  |  2016
30.11.2016 Eintönige Wiesen: Intensivierung der Landwirtschaft vereinheitlicht Ökosysteme

Mit intensivierter Landwirtschaft schrumpft nicht nur die Artenvielfalt, sondern die Landschaft wird über Regionen hinweg eintöniger. Am Ende bleiben überall die gleichen Arten übrig. Das schadet auch dem Menschen.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

28.11.2016 Neuer Verantwortlicher der WSL-Aussenstelle in Sion

Der Ingenieur und Bergführer Pierre Huguenin übernimmt die Verantwortung für die WSL-Aussenstelle in Sion und tritt damit die Nachfolge von François Dufour an.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

17.11.2016 WSL-Magazin Diagonal Nr. 2/16

Die Ausgabe 2/16 des WSL-Magazins Diagonal ist erschienen. Im Schwerpunkt steht die Energiewende.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

14.11.2016 Zukunftstag 2016: Von Bodentierchen und Trüffeln

38 Schülerinnen und Schüler lernten im Rahmen des Zukunftstages den Alltag von Mitarbeitenden der Eidgenössichen Forschungsanstalt WSL kennen. Für einige war der Tag ein weiteres Puzzleteil auf dem Weg zur Berufswahl.

Verfügbare Sprachen: deutsch

07.11.2016 Die Schweiz reagiert empfindlich auf den Klimawandel

Welche Folgen der Klimawandel für die Schweiz haben wird und wie sie sich anpassen müsste, zeigt ein Gremium aus 75 Klimaforschenden auf. Zum Bericht «Brennpunkt Klima Schweiz» haben auch WSL-Forschende beigetragen.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

04.11.2016 Enzian oder Spitzwegerich – wer gewinnt in den Alpen, wenn es wärmer wird?

WSL-Forscher haben 10 Tonnen Alpwiese versetzt, um das Schicksal von Alpenblumen im Klimawandel zu erkunden. Denn Enzian und Edelweiss drohen von Konkurrenten aus dem Flachland verdrängt zu werden.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

31.10.2016 Anpassung an den Klimawandel: grosse Herausforderung für den Wald

Bäume, die heute keimen, werden aufgrund des Klimawandels bereits im mittleren Alter in einem stark veränderten Klima leben. Das dürfte ihnen stark zusetzen und in den kommenden Jahrzehnten wichtige Waldleistungen gefährden.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

19.10.2016 Rio dokumentiert seine Geschichte mit WSL-Software

Rio de Janeiro erstellt eine Fotodokumentation seiner Entwicklung der letzten 150 Jahre. Die Stadt setzt dafür eine Methode ein, welche die WSL in Cadenazzo perfektioniert hat.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

10.10.2016 Melden Sie Ihre Beobachtungen zur Samenproduktion von Waldbäumen

Auf einer neuen Webseite sammelt die Forschungsanstalt WSL Informationen über die Samenproduktion von Waldbäumen. Ziel ist es, sogenannte Mastjahre mit vielen Samen besser zu verstehen. Teilen Sie Ihre Beobachtungen mit.

Verfügbare Sprachen: deutsch italienisch

07.10.2016 Schweiz an Arctic Circle Assembly mit WSL-Direktor Konrad Steffen

Eine schweizerische Delegation nimmt an der Konferenz „Arctic Circle“ in Reykjavik/Island teil. Mit dabei ist auch WSL-Direktor Konrad Steffen.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

03.10.2016 White House Arctic Science Ministerial

WSL-Direktor Konrad Steffen leitete die Schweizer Delegation am ersten "White House Arctic Science Ministerial" in Washington.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

30.09.2016 Vereinte Kräfte südlich der Alpen

Forschungscampus Cadenazzo in Anwesenheit von kantonalen und kommunalen Behörden eingeweiht. Neben der WSL arbeiten dort : Agroscope, Agridea und der Eidgenössische Pflanzenschutzdienst.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

28.09.2016 Klimawandel verkürzt die Dauer der Schneebedeckung wegen früherer Schmelze

Die Dauer der Schneebedeckung nahm seit 1970 in den Schweizer Alpen auch in höheren Lagen ab, wie eine neue Studie der Universität Neuenburg und des WSL-Instituts für Schnee- und Lawinenforschung SLF zeigt. Verantwortlich dafür ist in erster Linie eine frühere Schneeschmelze im Frühling.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

27.09.2016 Das Wallis verstärkt seine Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

Der Kanton Wallis und die WSL haben eine neue Rahmenvereinbarung unterzeichnet. Damit setzen sie ihre langjährige Zusammenarbeit fort und bauen diese aus. Die Unterzeichnung fällt mit dem 20-jährigen Bestehen der Lawinendynamik-Forschung im Vallée de la Sionne zusammen.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

26.09.2016 NFZ.forestnet: Zehn Jahre forstwissenschaftliche Zusammenarbeit im Herzen Europas

Die WSL und ihre 6 Partnerinstitutionen im NFZ.forestnet, dem akademischen Bildungs- und Forschungsnetzwerk zu Forstwirtschaft und Waldleistungen, haben die Weiterführung ihrer Rahmenvereinbarung beschlossen. In 16 Videoclips blicken Teilnehmende aller Institutionen zurück auf 10 Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

23.09.2016 Ausländische Pilze breiten sich in der Schweiz aus

WSL-Forschende haben in der Schweiz rund 300 ungewollt importierte Pilzarten erfasst. Darunter sind viele Krankheitserreger von Garten- und Wildpflanzen, einige geniessbare Pilze – und sogar die eine oder andere Kuriosität.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

22.09.2016 Sturmwarnung: 150 Jahre Schäden im Schweizer Wald

Winterstürme haben in den letzten 150 Jahren schwere Schäden am Schweizer Wald verursacht. Eine Dissertation bestätigt, dass der Orkan Lothar, der 1999 tobte, in dieser Zeit alle anderen Schadenereignisse deutlich übertroffen hat.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

07.09.2016 Symbiontischer Pilz hilft Pflanzen bei Trockenheit

Ein symbiontischer Pilz hilft Bäumen, Trockenzeiten zu überstehen. Ausserdem hat er diverse, für Pflanzen potenziell schädliche Gene verloren, wie eine Genomanalyse durch Forschende der WSL und des französischen INRA ergab.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

05.09.2016 Neu auf Waldwissen.net: Der Efeu

Der an Bäumen, Felsen, Mauern oder Gebäudefassaden emporrankende Efeu bildet einen wichtigen Lebensraum für Kleintiere. Speziell Vögeln bietet das immergrüne Blattwerk eine vor Feinden schützende Brutstätte.

Verfügbare Sprachen: deutsch

21.08.2016 «Blutende» Rosskastanien: Neuer Erreger in der Schweiz gefunden

Seit 2015 befällt ein asiatisches Bakterium Rosskastanien in der Schweiz und verursacht einen schwarzbraunen, blutähnlichen Ausfluss am Stamm. Experten der Eidg. Forschungsanstalt WSL empfehlen Vorsichtsmassnahmen.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

09.08.2016 Dieses Jahr gibt es so viele Bucheckern wie selten

Im Mittelland biegen sich dieses Jahr die Buchenäste vor Samen: 2016 ist ein sogenanntes Mastjahr, berichten Experten der Eidg. Forschungsanstalt WSL. Noch sind überraschend viele Fragen zu diesem Phänomen offen.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

28.07.2016 Winterthur für den Kampf gegen den Asiatischen Laubholzbock ausgezeichnet

Der Europäische Baumpflegerat (EAC) hat die Stadt Winterthur aufgrund ihrer erfolgreichen Bekämpfung des Asiatischen Laubholzbockkäfers (ALB) als "European City of the Trees 2016“ ausgezeichnet. Die WSL war in Winterthur von Anfang an in alle Schritte involviert.

Verfügbare Sprachen: deutsch

18.07.2016 Wurzeln regieren über den Kohlenstoffhaushalt von Pflanzen

Bei Trockenheit drosseln Pflanzen ihre "Nahrungsaufnahme", die Aufnahme von CO2 für die Photosynthese. Doch nicht die Blätter, sondern die Wurzeln steuern diese Bremse, haben WSL-Forscher und Kollegen herausgefunden.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

15.07.2016 Glaziologe der WSL wird ETH-Professor

Der ETH-Rat hat Dr. Daniel Farinotti von der Eidg. Forschungsanstalt WSL zum Tenure-Track-Assistenzprofessor ernannt. Daniel Farinotti wird eine Gruppe für Glaziologie an der ETH Zürich und der WSL leiten.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

15.07.2016 WSL-Waldforscher wird Titularprofessor an der ETH Zürich

WSL-Forscher Andreas Rigling hat in seinen Forschungsarbeiten massgeblich zum Wissen beigetragen, wie Trockenheit Wälder beeinflusst. Nun wurde er von der ETH Zürich zum Titularprofessor ernannt.

Verfügbare Sprachen: deutsch

07.07.2016 Einfluss von Waldbränden auf die Schutzfunktion von Buchenwäldern gegen Steinschlag

Buchenwälder wachsen nach einem Waldbrand wieder zu einem stabilen Bestand heran. Wann und wie stark sich der Wald erholt und welche Struktur er nach dem Brand aufweist, hängt davon ab, wie stark das Feuer wütete.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

01.07.2016 Zersiedelung in Europa nimmt zu

Ein neuer Bericht analysiert erstmals für 32 Länder in Europa die Zersiedelung der Landschaft. Ein internationales Team von Wissenschaftern unter der Leitung der WSL zeigt, welche Risiken dies für Umwelt und Gesellschaft birgt und wie sich die Zersiedelung begrenzen lässt.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch

29.06.2016 Cancro corticale del castagno. Sintomatologia, biologia e misure di lotta

Nuova pubblicazione desl WSL nella serie "Notizie per la pratica" : Come funziona la lotta biologica contro il contro in cancro corticale del castagno.

Verfügbare Sprachen: italienisch

20.06.2016 Junge Landschaftsforschung

Bereits zum dritten Mal organisierte das Zentrum Landschaft WSL die Tagung «Junge Landschaftsforschung». Mitte Juni 2016 trafen sich rund 20 junge und erfahrene Forschende zum Austausch.

Verfügbare Sprachen: deutsch

14.06.2016 Die Ursachen des Bodenverbrauchs

Was treibt den Bodenverbrauch an? Im Rahmen des Forschungsprogramms «Nachhaltige Nutzung der Ressource Boden» (NFP 68) befragte die WSL Schweizer Gemeinden.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

09.06.2016 WSL-Magazin Diagonal Nr. 1/16

Die Ausgabe 1/16 des WSL-Magazins Diagonal ist erschienen. Im Schwerpunkt stehen die Grossversuchsanlagen der WSL.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

26.05.2016 Vetrieb schlechtes Wetter die Mongolen 1242 n. Chr. aus Ungarn?

Warum sich die Mongolen aber im Jahr 1242 n. Chr. plötzlich aus Ungarn zurückzogen, sorgt noch immer für viele Spekulationen. Laut einer neuen Studie mit WSL-Beteiligung könnten Umweltbedingungen eine entscheidende Rolle gespielt haben.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

24.05.2016 Neues Web-App: Wo sich Schweizerinnen und Schweizer am liebsten erholen

Eine neue Web-Anwendung der Eidg. Forschungsanstalt WSL zeigt die beliebtesten Naherholungsgebiete auf einer Karte an. Nutzer können damit jene Gebiete ausfindig machen, die ihren Ansprüchen am meisten entsprechen.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

20.05.2016 Könnten Dämme die schwindenden Gletscher Europas ersetzen?

Stauseen könnten in Zukunft vermutlich den Wassermangel lindern, der angesichts schwindender Gletscher im Sommer zu erwarten ist, berichten WSL-Forscher. Sie haben die Auswirkungen des Klimawandels auf die Gletscher in den europäischen Alpen simuliert.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

19.05.2016 Allianz zwischen Energieholznutzung und Waldbiodiversität möglich?

Die Schweiz will vermehrt erneuerbare Energien nutzen, auch Energieholz. Zugleich soll die Biodiversität im Wald gefördert und besser geschützt werden. Tagungsbericht vom Forum WSL Suisse Romande.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

09.05.2016 WSL-Junior: Neue Website für Schüler und Jugendliche

www.wsl-junior.ch vermittelt Kindern und Jugendlichen Wissen und News zu den Themen der WSL.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

06.05.2016 Wandernde Kontinente schufen artenreiche Korallenriffe

Die heutige geografische Verteilung von tropischen Meerestierarten ist eine Folge der Kontinentalverschiebungen. Dies berichtet ein internationales Forscherteam mit Beteiligung der WSL im Fachjournal Nature Communications.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

03.05.2016 LFI: Neue Ergebnisse über das nutzbare Holz

Die langfristige Datenreihe des Landesforstinventars (LFI) liefert hilfreiche Informationen für die nachhaltige und wirtschaftliche Nutzung dieses nachwachsenden Rohstoffs.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

02.05.2016 Rückblick auf den Winter 2015/2016

Trockenheit und rekordhohe Temperaturen im Dezember, dann intensive Schneefälle, Regen und Sturm - der Winter 2015/16 war wechselhaft, es gab weniger tödliche Lawinenunfälle als im Durchschnitt.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

27.04.2016 WSL-Geschäftsbericht 2015

Die WSL veröffentlicht ihren Geschäftsbericht. Er stellt Highlights aus dem vergangenen Jahr vor und erläutert Finanzinformationen, Geschäftsentwicklung und Corporate Governance.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

19.04.2016 Preis für ArcGIS Software-Entwicklung

WSL-Student Pierre Cothereau hat mit seiner Entwicklung eines Software-Tools den ESRI Young Scholar Award gewonnen.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch

19.04.2016 WSL: Swiss Polar Institute mitbegründet

Die Schweiz gründet ein Polarinstitut und lanciert eine grosse Expedition in die Antarktis

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

12.04.2016 Schweizer Bevölkerung vertraut in den Naturgefahrenschutz

Die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung fühlt sich durch Behörden, Einsatzkräfte und Versicherungen grundsätzlich gut vor Naturgefahren geschützt. Dennoch befürworten viele Menschen mehr Vorsorgemassnahmen, die sie allerdings nichts zusätzlich kosten sollten.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

06.04.2016 Klimamodelle hinterfragt: Wasserhaushalt schwankte im 20. Jahrhundert weniger stark als erwartet

Eine neue Studie mit WSL-Beteiligung rekonstruiert die Nass- und Trockenzeiten der letzten 1200 Jahre. Diese schwankten trotz Klimaerwärmung im 20. Jahrhundert weniger als es die aktuellen Klimamodelle vorhersagen.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

05.04.2016 Hohe Auszeichnung für Plenterwald-Forscher der WSL

Der Waldforscher Andreas Zingg (WSL) wurde Ende März 2016 von der Stiftung Pro Silva Helvetica für sein beharrliches Engagement in der Erforschung der Plenterwälder mit der Kasthofer-Medaille ausgezeichnet.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

31.03.2016 Neues Buch: Geschichte der Landschaft in der Schweiz

Ein neues Buch zeichnet nach, wie sich die Schweizer Landschaft in den letzten 20‘000 Jahren gewandelt hat. Mit verfasst hat "Geschichte der Landschaft in der Schweiz" der WSL-Umweltwissenschaftler Matthias Bürgi.

Verfügbare Sprachen: deutsch

24.03.2016 Wald in Europa: Mehr Baumarten bringen mehr Nutzen

Sauberes Wasser, gereinigte Luft und stabile Böden: Solche Leistungen liefern Wälder mit mehr Baumarten besser als solche mit einer oder wenigen Arten. Dies konnte ein Forscherteam mit WSL-Beteiliung mit Zahlen belegen.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

08.03.2016 Jahresrückblick 2015: Überdurchschnittliche Hochwasserschäden im Mai und Juni

Hochwasser, Murgänge, Rutschungen sowie Steinschlag und Felssturz verursachten 2015 in der Schweiz Schäden von gut 135 Mio. CHF. 92 Prozent der Schäden entstanden durch Überschwemmungen.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

29.02.2016 Kommen Sie, es gibt nichts zu sehen!

Der Ort des Verschwindens eines Gletschers und der höchstgelegenen Skipiste der Welt ist dank der Nutzung anderer Vorzüge für den Tourismus in Bolivien attraktiv geblieben.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

25.02.2016 Gute Nachricht für Feinschmecker: Trüffel sind nicht radioaktiv

30 Jahre nach Tschernobyl sind immer noch viele Pilze radioaktiv verseucht. Nicht so die Sommertrüffel, wie ein Forscherteam unter Leitung der WSL herausgefunden hat.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

24.02.2016 Zunehmende Trockenheit bedroht fast alle Wälder in den USA

Wälder in allen Regionen der USA leiden unter der Hitze, einer Folge der zunehmenden Trockenheit und des Klimawandels, wie ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung der WSL berichtet.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch

08.02.2016 Alte Bäume offenbaren "Spätantike Kleine Eiszeit" vor rund 1500 Jahren

WSL-Jahrringforscher haben eine "Spätantike Kleine Eiszeit" vor 1500 Jahren identifiziert. Sie überlagert sich zeitlich mit Epidemien und politischen Umwälzungen, berichten sie in "Nature Geoscience".

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

03.02.2016 Changements climatiques: La Brévine donnera toujours le frisson

La Brévine maintiendra sa réputation de Sibérie suisse malgré le réchauffement climatique. L’équipe de climatologie appliquée de l’Université de Neuchâtel et du WSL présentera ses recherches sur ce phénomène lors de la Fête du Froid le 6 février.

Verfügbare Sprachen: französisch

20.01.2016 WSL-Direktor für zweite Amtszeit bestätigt

Der Bundesrat hat auf Antrag des ETH-Rats Prof. Dr. Konrad Steffen als Direktor der WSL für weitere vier Jahre wiedergewählt. Seine zweite Amtszeit beginnt am 1. Juli 2016.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

18.01.2016 SLF: Lawinen-Grossversuch im Wallis

Ein internationales Forschungsteam des SLF führte heute einen Grossversuch im weltweit einmaligen Lawinen-Testgelände im Vallée de la Sionne (VS) durch.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

12.01.2016 Die Schweizer wollen am liebsten im Dorf leben

Die Schweizer Bevölkerung lebt am liebsten im Dorf oder in der Kleinstadt. Gute Verkehrsanbindung möchten sie trotzdem, was das Verbauen freier Räume anheizt. WSL-Forscher zeigen auf, wie ländliche Regionen die Herausforderung meistern können.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

 

Spacer