Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Kontakt

WSL Forschung

WSL Standorte

WSL-Imagebroschüre

  • Gestern Heute Morgen. Forschung für Mensch und Umwelt. PDF (10.4 MB)

News

06.07.2017: Wo die Natur das Sagen hat
Wo die Natur das Sagen hat

In den transkarpatischen Urwäldern hat noch weitgehend die Natur das Sagen. Eine Gruppe Schweizer Forstpraktiker mit Exkursionsleiterin Rita Bütler aus der WSL in Lausanne durfte das Wirken der Natur in Augenschein nehmen.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

03.07.2017: Arvenwald: Baumgrenze wird nicht allein durch das Klima bestimmt
Arvenwald: Baumgrenze wird nicht allein durch das Klima bestimmt

Steigende Temperaturen zwingen viele Pflanzen- und Tierarten der Bergregionen zur Flucht nach oben. Doch die Ausbreitung in grössere Höhen hängt nicht allein vom Klima ab. Am Beispiel der Arve zeigen sie, dass vielmehr die ökologischen Wechselbeziehungen bestimmen, wo der Nachwuchs eines Baumes wächst.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch

29.06.2017: Gämse, Steinbock und Hirsch wandern in die Höhe
Huftiere und Klimawandel

Gämsen, Steinböcke und Rothirsche haben mit dem Klimawandel ihre Ruheorte in grössere Höhen verlagert. Dies hat ein Forscherteam unter WSL-Leitung anhand von Jagddaten nachgewiesen.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

28.06.2017: Hangrutschungen: Pflanzenvielfalt bietet Schutz
Hangrutschungen und Pflanzen

Hangrutschungen verursachen in der Schweiz immer wieder grosse Schäden. Ein im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms «Nachhaltige Nutzung der Ressource Boden» (NFP 68) erarbeiteter Bericht der WSL informiert darüber, wie sich die Bodenstabilität langfristig und mit vertretbarem Aufwand verbessern lässt.

08.06.2017: Unwetter 2016: Grosse Schäden auf der Alpennordseite
Unwetterschäden 2016

Unwetter verursachten im Jahr 2016 schweizweit Schäden in der Höhe von rund 100 Mio. CHF. Dies ergab die jährliche Auswertung der Unwetterschadens-Datenbank durch die WSL.

Verfügbare Sprachen: deutsch französisch italienisch

07.06.2017: WSL-Magazin Diagonal Nr. 1/17
WSL-Magazin Diagonal Nr. 1/17

Die Ausgabe 1/17 des WSL-Magazins Diagonal ist erschienen. Im Schwerpunkt stehen die Waldreservate.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch

01.06.2017: Landschaften unter anhaltendem Druck
Landschaften unter anhaltendem Druck

Landschaften sind für unsere Lebensqualität und die Standortattraktivität der Schweiz bedeutend. Sie sind indes weiterhin unter Druck. Nur punktuell sind Verbesserungen festzustellen, etwa dank Revitalisierungen von Fliessgewässern.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

15.05.2017: Waldbrand, Insektenbefall oder Windwurf in Bergwäldern werden wieder wichtiger
Störungen in Bergwäldern nehmen zu

Ein internationales Forscherteam mit SLF-Beteiligung hat die langfristige Waldentwicklung in den Alpen zusammengefasst. Sie zeigen, dass zunehmende Holzvorräte in Bergwäldern zu mehr natürlichen Störungen führen.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

09.05.2017: Künstlerisch-wissenschaftliches Projekt ‚treelab‘ erhält Anerkennungspreis
Kunstprojekt ‚treelab‘ erhält Anerkennungspreis

Die künstlerisch-wissenschaftliche Koproduktion ‚treelab. Experiencing the impact of climate change on trees in Europe‘ von der WSL und ZHdK wurde von STARTS Prize 2017 mit dem Anerkennungspreis bedacht.

Verfügbare Sprachen: deutsch

08.05.2017: Was alte Weisstannen-DNA über die Wälder der Jungsteinzeit verrät
Alte Weisstannen-DNA

WSL-Forscher und Kollegen haben eine neue Methode entwickelt, mit der sie Erbmaterial aus subfossilen Pflanzen- und Tierresten kostengünstig analysieren können. Sie untersuchten damit, wie Wälder auf den Beginn des Ackerbaus in der Jungsteinzeit reagierten.

Verfügbare Sprachen: deutsch englisch französisch italienisch

first items previous 10 results 1 2 3 4 5 ... 30 next 10 results last items Alle anzeigen (295)

 

Spacer