Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

Birmensdorf, 24.05.2016

Neues Web-App: Wo sich Schweizerinnen und Schweizer am liebsten erholen

spazieren
Das neue Web-App verrät, welche Gebiete für welche Erholungssuchenden attraktiv sind und ob sie häufiger oder seltener frequentiert werden. (Foto: Beni Basler, Aarau)
Hinweis zum Copyright: Die Eidg. Forschungsanstalt WSL stellt das Bildmaterial zur Bebilderung von Presseartikeln im Zusammenhang mit dieser Medienmitteilung kostenfrei zur Verfügung. Eine Übernahme der Bilder in Bilddatenbanken und ein Verkauf der Bilder durch Dritte sind nicht gestattet.

Wo spazieren, joggen und biken die Stadtbewohner in der Schweiz am liebsten? Eine neue Web-Anwendung der Eidg. Forschungsanstalt WSL zeigt die beliebtesten Naherholungsgebiete auf einer Karte an. Jeder Besucher kann für seine Region nachschauen, welches Erholungsgebiet für ihn am passendsten ist, wo Orte mit hoher Erholungsqualität sind und wo sie mit einiger Wahrscheinlichkeit nur wenige andere Leute antreffen.

Die Landschaftsforscher unter Leitung von Matthias Buchecker haben über 700 Personen in mehreren Schweizer Städten (Langenthal, Delémont, Bellinzona) gefragt, wo sie am häufigsten ihre Freizeit verbringen und was sie dort tun - also ob sie eher Ruhe, körperliche Aktivität oder soziale Kontakte suchen. Auch wie die Leute dorthin gelangen, wollten die Wissenschaftler wissen.

Daraus ist ein mathematisches Modell entstanden, das auf einer Karte in Farbe sichtbar macht, wie oft ein beliebiges Gebiet besucht wird, wie gut es erreichbar ist und wie gut die Erholungsqualität dort eingeschätzt wird. Beliebt sind zum Beispiel zu Fuss oder per Velo erreichbare Wälder und aussichtsreiche Hügel. Mit dem Modell lässt sich für eine beliebige Schweizer Region ab einer bestimmten Bevölkerungsdichte vorhersagen, wo die Einwohnerinnen und Einwohner nach getaner Arbeit Erholung suchen. Es soll bei der Planung von Naherholungsräumen helfen.

Das neue Web-App stellt diese Ergebnisse für alle frei zugänglich auf einer Online-Karte dar. Man kann sich anzeigen lassen, welche Altersgruppen mit welchen Mobilitätsgewohnheiten sich wo gerne tummeln. Die Resultate der Wissenschaftler zeigen auf, wo Junge und Ältere, Fussgänger, Velo- oder Autofahrer Erholung suchen. Und wer neue Gegenden erkunden will, kann sich dort die schönen und wenig frequentierten Landstriche anzeigen lassen.

Link:

Kontakt:

 

Spacer