Link zu WSL Hauptseite Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
 

WSL-Magazin DIAGONAL

Abo Magazin DIAGONAL
Print deutsch
Print französisch
Print englisch
ePub deutsch
ePub französisch
ePub englisch

Möchten Sie aktuelle Informationen zu neuen Publikationen der WSL erhalten?

eNewsletter Publikationen

Kontakt

Das Ding

In jeder Ausgabe des WSL-Magazins "DIAGONAL" stellen wir ein Instrument, ein Gerät, eine Anlage - kurzum, ein Ding, vor. Neben der Darstellung im Magazin gibt es jeweils einen Videoclip dazu.

November 2016: Die Samenklengtrommel

Die WSL erntet und klengt Forstsaatgut und betreibt die nationale Saatgutvermittlungsstelle, die Forstbetrieben und Baumschulen Saatgut anbietet. In einem Kühlraum lagert die WSL bis zu 60-jährige Fichtensamen unterschiedlicher Herkunft sowie Saatgut von rund 50 weiteren Gehölzarten.

Ausgabe 2/16 des Magazins DIAGONAL

Strom ohne Atom: Wie kriegen wir die Kurve?

Juni 2016: Der Scherapparat

Bevor sich Schneebrettlawinen lösen, erzeugen kleine Risse und Reibung zwischen den Schneekörnern Geräusche. Mit dem Scherapparat untersuchen die Forschenden im Labor den Bruchvorgang und die akustischen Signale, die dabei entstehen. Das Gerät in diesem Film befindet sich im Kältelabor des WSL-Instituts für Schnee- und Lawinenforschung SLF.

Ausgabe 1/16 des Magazins DIAGONAL

November 2015: Das Labor-Mikrotom

Das Labor-Mikrotom ist eine Eigenentwicklung der WSL in Zusammenarbeit mit dem Jugendheim Schenkung Dapples. Es dient dazu, Dünnschnittpräparate für die mikroskopische Analyse von Holzproben anzufertigen. Holger Gärtner demonstriert seine Bedienung.

Ausgabe 2/15 des Magazins DIAGONAL

Juni 2015: Der Tribometer

Das Tribometer steht in einem Kältelabor des SLF. Es misst die Reibungskraft zwischen einer Materialprobe und einer sich bewegenden Eis- oder Schneeoberfläche. Die Forscher untersuchen damit zum Beispiel, wie gut Skibeläge und Kufen aus unterschiedlichen Materialien auf Schnee oder Eis gleiten oder wie sich die Gleiteigenschaften von Skis durch Wachsen verbessern.

Ausgabe 1/15 des Magazins DIAGONAL

Oktober 2014: Der Batlogger

Mit dem Hightech-Gerät BATLOGGER, das die WSL mitentwickelt hat, können Fledermausforscher die für den Menschen unhörbaren Ultraschallrufe von Fledermäusen in Echtzeit aufnehmen, dank integriertem GPS-System mit präzisen Ortsangaben verbinden und mit der an der WSL entwickelten Software BATSCOPE den Arten zuordnen. So lernen die Forscher die Jagdgewohnheiten von Fledermausarten besser kennen – eine wichtige Voraussetzung, um die gefährdeten Arten besser schützen zu können.

Ausgabe 2/14 des Magazins DIAGONAL

Juni 2014: Der LI-COR 

Am Tag betreiben Pflanzen Fotosynthese, in der Nacht nur Atmung. Mit dem LI-COR lassen sich solche Vorgänge an Pflanzen messen: Zwischen dem LI-COR-Computer und der Cuvette besteht ein Gasstrom. Weil Pflanzen bei der Fotosynthese CO2 binden und Wasser abgeben, verändert sich die Konzentration der Gase in der Cuvette. Dies erlaubt Aussagen über Fotosynthese und Transpiration.

Ausgabe 1/14 des Magazins DIAGONAL

November 2013: Die Schneemaschine

Mit dem Snowmaker lässt sich Schnee im Labor so herstellen wie in der Wolke: durch Kristallbildung aus Wasserdampf. Der Querstromlüfter bläst Luft über ein warmes Wasserbad in eine kalte Umgebung. Da kalte Luft weniger Wasserdampf aufnehmen kann als warme, ist sie nach der Abkühlung übersättigt und kristallisiert an den Nylonfäden als Pulverschnee aus.


Ausgabe 2/13 des Magazins DIAGONAL

Juni 2013: Der HUMAX-Bohrer

Der HUMAX-Bohrer dient dazu, Bodeneigenschaften in unterschiedlichen Tiefen zu erfassen. Dank der ausgeklügelten Technik können WSL-Mitarbeitende damit Boden- und Wurzelproben für chemische und physikalische Analysen entnehme. Er wird in verschiedenen WSL-Projekten und ständigen Aufgaben eingesetzt, zum Beispiel:


Ausgabe 1/13 des Magazins DIAGONAL

 

Spacer