Navigation mit Access Keys

Wie akzeptiert sind Naturpärke in der Schweiz?

Hauptinhalt

  

Regionale Naturpärke sind in der Schweiz zurzeit die am häufigsten angestrebte Kategorie der «Pärke von nationaler Bedeutung». Jedoch haben einige der Projekte mit der Tatsache zu kämpfen, dass der Park von einem Grossteil der Bevölkerung nicht akzeptiert  wird.

 

Das hier vorgestellte Forschungsprojekt untersuchte die Hintergründe dieser Probleme, und bezog dabei einerseits grundlegende Werthaltungen sowie vorherrschende  Erwartungen und Bedenken mit ein. Andererseits wurde ein Schwerpunkt darauf gelegt,  wie die Akzeptanz von Regionalen Naturpärken bei verschiedenen Interessengruppen  ausgeprägt ist, und wie diese Gruppen sich gegenseitig wahrnehmen. Die Untersuchung in einem Regionalen Naturpark und einem bisher erfolglosen Parkprojekt zeigt, dass die Akzeptanz des Parks seitens verschiedener Interessengruppen sich  in den beiden Regionen unterscheiden. Weitere Haltungen, die mit der Parkakzeptanz  zusammenhängen, sind erwartete Auswirkungen bzw. befürchtete Einschränkungen  durch den Park, sowie das Wissen über den Park. Die Positionen der Interessengruppen  werden sowohl intern als auch von aussen als extremer wahrgenommen, als sie es im  Durchschnitt aller Meinungen sind. Ausserdem wird die Legitimität der Anliegen der einzelnen Gruppen unterschiedlich wahrgenommen.

Die Bewältigung solcher Akzeptanzprobleme ist für die konkrete Umsetzung von Parkprojekten von existentieller Bedeutung. Es werden daher Folgerungen für die Parkplanung und -realisierung gezogen, sowie Massnahmen zur Förderung der gegenseitigen  Akzeptanz diskutiert, welche die Aussichten bestehender und zukünftiger Parkprojekte  auf tragfähige, konsensorientierte Lösungen verbessern sollen. Dazu gehört einerseits  das Schaffen von geeigneten Kulturen und Strukturen der Zusammenarbeit und der opti - male Einbezug von Interessengruppen, aber auch die Frage, zu welchem Zeitpunkt welche Inhalte kommuniziert werden, so dass die Bevölkerung mit der Parkidee nicht überfordert ist, und eine neue Identität für die Region heranwachsen kann.

Publikation

Frick, J.; Hunziker, M., 2015:
Hintergründe der Akzeptanz von Regionalen Naturpärken.
Reihe WSL Bericht Nr. 30: 56 S.

Kontakt