Navigation mit Access Keys

Hauptinhalt

 
 

Seeregulierungen

 

In der Schweiz sind, mit Ausnahme von Walensee und Bodensee, sämtliche Ausflüsse von Seen durch ein Wehr reguliert. Die Wehrreglemente definieren für jeden einzelnen Tag im Jahr einen spezifischen Ausfluss für entsprechende Wasserstände. Damit wird versucht unterschiedliche Nutzansprüche zu ermöglichen und Schutzziele zu regulieren. Mit den Klimaszenarien CH2018 und verschiedenen Modellen erstellen wir Projektionen bis Ende des Jahrhunderts, um mögliche Veränderungen der Seen abzuschätzen.

Zukunft der Wasserkraft

In der Schweiz werden rund 57 % der Elektrizität durch Wasserkraft (WP) erzeugt, wovon rund 25 % durch Laufkraftwerke (RoR, run-of-river) erzeugt werden. Dieser Anteil wird im Rahmen der Energiestrategie 2050 voraussichtlich nur geringfügig um rund 10 % steigen (insgesamt 38'600 GWh/a). Dennoch wird die Wasserkraft durch den wachsenden Energiebedarf und steigenden Umweltanforderungen in eine erwartungs- und verantwortungsvolle Position katapultiert. Dabei untersuchen wir die Auswirkungen des Klimawandels auf die Wasserkraft und vergleichen das Ausmass mit den potentiellen Änderungen durch Restwasserbestimmungen und technische Optimierungen.