Navigation mit Access Keys

Flora indicativa

Hauptinhalt

 

Ökologische Zeigerwerte und biologische Kennzeichen zur Flora der Schweiz und der Alpen

2. völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage der Ökologischen Zeigerwerte zur Flora der Schweiz (1977)

Ecological Indicator Values and Biological Attributes of the Flora of Switzerland and the Alps

(the book includes an English translation of all main chapters)

Buch

Die «Flora indicativa» umfasst ökologische und biologische Eigenschaften von rund 5500 Gefässpflanzen-, 600 Moos- und 200 Flechtenarten der Flora der Schweiz und der Alpen. «Flora indicativa» entstand als Gemeinschaftswerk von 13 Autoren der Institutionen ETHZ (Institut für Integrative Biologie - Stiftung Rübel), WSL (Birmensdorf) und Conservatoire et Jardin Botaniques des Genève sowie den Universitäten von Zürich, Basel, Bern, Lausanne und Genf.

 

Flora indicativa, Elias Landolt

Koautoren: Beat Bäumler, Andreas Erhardt, Otto Hegg, Frank Klötzli, Walter Lämmler, Michael Nobis, Katrin Rudmann-Maurer, Fritz H. Schweingruber, Jean-Paul Theurillat, Edwin Urmi, Mathias Vust und Thomas Wohlgemuth.

Buch beim Haupt-Verlag bestellen

Software

Zusammen mit dem gedruckten Werk wird ein Zugangscode für die Software «Flora indicativa» erworben (siehe Tab Download unten). Das Programm ermöglicht in den umfangreichen Tabellen die Suche nach bestimmten Arten oder Arteigenschaften und stellt die Daten für weitergehende Analysen in elektronischer Form zur Verfügung - einschliesslich einer Schnittstelle zur verbreiteten, freien Statistik-Software «R» (www.r-project.org).                     

 

WEITERE INFORMATIONEN