Navigation mit Access Keys

TreeNet

Hauptinhalt

 

Das biologische Netzwerk für Trockenheits- und Baumwachstumsindikatoren

  

TreeNet ist ein internationales Beobachtungs- und Forschungsnetzwerk, in dem mit Punktdendrometern automatisch die täglichen Stammradiusschwankungen von Bäumen gemessen werden. Diese werden mit Blick auf die Reaktionen der Bäume auf den Klimawandel ausgewertet. Der kontinuierliche Fluss von Mikroklima- und Baumphysiologie-Daten liefert Echtzeitinformationen über die Wasserverhältnisse im Baum und des Baumwachstums. 

Ungleichgewichte im Baum-Wasser-Verhältnis - das gemessene Wasserdefizit des Baums - stellen einen biologischen Trockenheitsindikator für ganze Waldökosysteme dar.

Aktuelle Stammzuwachsraten sind mit jenen der Vorjahre verknüpft und werden als Indikator für das Waldwachstum interpretiert. In Kombination erlauben diese Indikatoren eine frühe Voraussage der zu erwartenden jährlichen Kohlenstoffbindung von Waldökosystemen.

TreeNet produziert Daten und erarbeitet Methoden, die es erlauben den Wasserhaushalt und das Stammwachstum von Bäumen in stündlicher Auflösung zu untersuchen. Diese hohe Auflösung der Daten für eine solch grosse geografische Fläche, besonders für das Baumwachstum, dürfte weltweit einzigartig sein.

TreeNet ist eng verlinkt mit der Forschung an den Eddy Flux-Messanlagen Seehornwald Davos (LWF/ETHZ/SwissFluxNet) und Lägeren (LWF/ETHZ/SwissFluxNet), dem Forschungsprogramm Langfristige Waldökosystemforschung (LWF/WSL), der ETHZ und dem Institut für Angewandte Pflanzenbiologie der Universität Zürich (IAP) zusammen.

 

TreeNet-Flächen in der Schweiz

 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN