Navigation mit Access Keys

(03) Regensammler

Hauptinhalt

 

Landwirtschaftliche Aktivitäten sowie Verbrennungsprozesse setzen Schadstoffe wie Ammoniak (NH3), Stickstoffdioxid (NO2) und Schwefeldioxid (SO2) frei. Diese Stoffe gelangen als Gas, Partikel oder im Niederschlag gelöst in das Waldökosystem und fördern die Versauerung des Waldbodens. Beim Niederschlag spricht man auch von saurem Regen.

Stickstoffhaltige Verbindungen haben zudem eine düngende Wirkung. In grossen Mengen kann Stickstoff den Nährstoffhaushalt der Bäume aus dem Gleichgewicht bringen.

Mit Hilfe von Regen- und Schneesammlern (4) im Freiland und im Bestand quantifiziert das LWF-Programm die Niederschlagsmenge und den Nährstoff- und Luftschadstoffeintrag in das Waldökosystem. Zusätzliche Messungen des Stammabflusses (10) erlauben das Erfassen der Einträge, die entlang des Stammes auf den Boden gelangen.

Ziele der Messungen

Die Daten dienen insbesondere der Quantifizierung und Überwachung der durch menschliche Aktivitäten (Industrie, Transport, Landwirtschaft) verursachten Einträge von Schwefel, Stickstoff und anderen Schad- und Nährstoffen in das Ökosystem. 

 

Atmosphärische Depositionswerte auf LWF-Flächen

 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN