Navigation mit Access Keys

(07) Ozon Passivsammler

Hauptinhalt

 

Ozon (O3) ist ein sekundärer Schadstoff, der entsteht, wenn von einem Stickstoffdioxidmolekül (NO2) durch Sonnenlicht ein Sauerstoffatom abgetrennt wird und dieses sich mit einem Sauerstoffmolekül (O2) verbindet (photochemische Reaktion). Es wird von den Pflanzen besonders in den Sommermonaten aufgenommen.

Ozon tritt durch die Spaltöffnungen in die Blätter bzw. Nadeln ein und schädigt die Zellmembranen. Auf Grund der zunehmenden Anzahl von geschädigten Zellen nimmt die Photosyntheseleistung ab, das Wachstum wird gebremst.

Passivsammler sind eine effiziente und kostengünstige Methode, um Ozonkonzentrationen im Feld zu messen, sofern kein Strom vorhanden ist. Der Passivsammler besteht aus einem Röhrchen, in dem sich ein chemisch behandeltes Filterpapier befindet. Anhand der chemischen Reaktion zwischen Ozon und den Komponenten auf dem Filterpapier lässt sich die durchschnittliche Ozonkonzentration bestimmen.