Navigation mit Access Keys

(35) Insektenfalle

Hauptinhalt

 

Die Insektenfallen dienen der Erhebung von Insektenpopulationen sowohl innerhalb einer Vegetationsperiode als auch über mehrere Jahre hinweg. Damit lässt sich untersuchen, wie klimatische Bedingungen oder auch die Vegetationsentwicklung die Populationsdichte bestimmter Insektenarten beeinflussen. Umgekehrt lässt sich auch die Wirkung von Insekten auf die Vegetation beurteilen.

Mit der gelben Kombifalle werden fliegende Insekten gefangen (Abb. 1). Durch die gelbe Farbe wirkt sie speziell auf blütenbesuchende Insekten anziehend. Die Tiere prallen in die Plexiglasscheibe und fallen ins Wasser, von wo sie abgesammelt werden. Die Bodenfalle fängt vor allem fluguntaugliche Insekten und Spinnentiere, die sich auf der Bodenoberfläche aufhalten (Abb. 2).

Diese Methode wird nicht nur beim LWF verwendet, sondern auch in verschiedenen anderen Projekten zur Untersuchung der Biodiversität von Insekten im Wald.