Navigation mit Access Keys

WSL StartseiteÜber die WSLForschungseinheitenAlpine Umwelt und Naturgefahren

Alpine Umwelt und Naturgefahren

Hauptinhalt

 

Leitung: Dr. Nadine Salzmann

Die am 1. Juli 2021 im Rahmen des CERC am SLF neu gegründete Forschungseinheit untersucht die Auswirkungen der Klimaänderung und von Extremereignissen auf physikalische und ökologische Prozesse im Gebirge. Im Zentrum stehen dabei das verbesserte Verständnis der Naturgefahren und die Entwicklung von Massnahmen zum Umgang mit den sich verändernden Risiken für die Gesellschaft.

Wir nutzen modernste Messsysteme und Feldexperimente, um präzise Datenreihen zu erheben und mittels numerischer Modelle die relevanten Prozesse zu erkennen und besser zu verstehen. Dies erlaubt uns, plausible Szenarien für zukünftige Entwicklungen und Ereignisse im alpinen Raum zu generieren.

Das interdisziplinäre Team der Forschungseinheit mit Fachspezialistinnen und -spezialisten aus den Bereichen Permafrost, Massenbewegungen, Gebirgsökosysteme und Fernerkundung ermöglicht innovative Forschung und die Entwicklung neuer Lösungsansätze zur Bewältigung der grossen Herausforderungen, welche die Klimaänderung in Gebirgsräumen mit sich bringt. Wir arbeiten eng zusammen mit kantonalen, nationalen und internationalen Partnern aus Wissenschaft und Praxis.

  

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN