Navigation mit Access Keys

WSL StartseiteÜber die WSLForschungseinheitenWirtschafts- und Sozialwissenschaften

Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Hauptinhalt

 

Leitung: Prof. Dr. Irmi Seidl

Wir bearbeiten wirtschaftliche, institutionelle und gesellschaftliche Fragen zu den WSL-Forschungsthemen Landschaft, natürliche Ressourcen, Raumentwicklung und Naturgefahren. Wir greifen konkrete Probleme auf und bearbeiten diese interdisziplinär, transdisziplinär oder disziplinär. Unsere Forschung ist der Idee der Nachhaltigkeit verpflichtet. Mit unseren Arbeiten verbessern wir Systemwissen, Zielwissen und Transformationswissen.

Wir untersuchen gesellschaftliche Ansprüche, Einstellungen, (Be-)Wertungen sowie Mitwirkungs- und Entscheidungsverfahren zu Fragestellungen der oben genannten Themenbereiche. 

Wir analysieren ökonomische, gesellschaftliche und räumliche Prozesse sowie gesellschaftliche Strukturen, Institutionen und relevante Politiken (z.B. Governance) hinsichtlich ihrer Wirkungen auf Umwelt, Ressourcen und Lebensqualität.

Wir entwickeln und evaluieren kommunikative, persuasive, regulatorische, institutionelle und ökonomische Massnahmen, Instrumente sowie Strategien.

 

Aktuell

 
01.10.2019

Angelika Zahrnt, Irmi Seidl (WSL) und Team zeigen, wie sich Erwerbs-, Sorge- und Freiwilligenarbeit sowie Selbstversorgung kombinieren lassen.

20.09.2019

Wo gibt es finanzielle Fehlanreize, welche die Biodiversität schädigen? Unterstützen Sie das Forschungsprojekt und nehmen Sie an der Umfrage teil.

22.05.2019

Biodiversität: Das Projekt "Better Gardens" studiert die Beziehung von Mensch, Stadtgrün und Insekten am Beispiel von Zürich. Ein Kurzfilm der RSI.

19.03.2019

Familiengärten sind in Ballungsräumen für viele Menschen ein Zufluchtsort. Sie haben grosse soziale Bedeutung und sind ein Hort der Biodiversität.

07.03.2019

Ein Drittel der Schweizer Landschaften sind noch weitgehend unerschlossen – der grösste Teil davon liegt in den Hochalpen, ergab eine WSL-Analyse.

28.11.2018

Die Entwicklung der Regionen ist ein zentraler Pfeiler der Schweizer Politik. Wie dies am besten funktioniert, zeigt ein neues Factsheet auf.

 

26.11.2018

Der Ausbau erneuerbarer Energien wird die Strom- und Wärmeproduktion in der Schweiz weiter dezentralisieren. (Bild: Pexels.com)

 

Themen

Siedlung und Raum

Form und Ausdehnung von Siedlungen wirken sich auf Biodiversität und Lebensqualität aus. Wir analysieren die Siedlungsentwicklung und ihre Folgen.

Landschaftsentwicklung und Monitoring

Um ein Gesamtbild der Veränderungen in der Landschaft zu gewinnen, setzen Bund und Kantone Monitoringprogramme ein.

Energie und Landschaft

Die Energiestrategie 2050 sieht einen Umbau des heutigen Energiesystems vor. Wir ermitteln mögliche Folgen für die Landschaft und deren Leistungen.

Umgang mit Naturgefahren

Mit unser Forschung und unseren Dienstleistungen tragen wir zu einem wirksamen und effizienten Schutz vor Naturgefahren bei.

Landschaften für Erholung und Gesundheit

Wir erforschen die Merkmale von Landschaften mit grossem Erholungswert, die Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen fördern.

Steuerung und Partizipation

Raumnutzung und Landschaftsentwicklung werden von zahlreichen Akteuren beeinflusst. Wir erforschen, wie, warum und auf welchen Wegen Akteure handeln.

Anpassung an den Klimawandel

Klimamodelle prognostizieren, dass Naturereignisse häufiger auftreten werden. Wir erforschen, wie Gesellschaft und Politik damit umgehen können.

Forstökonomie und -politik

Unsere forstökonomische und -politische Forschung untersucht, wie sich wirtschaftliche und gesellschaftliche Aktivitäten auf den Wald auswirken und...

Naturschutz und Pärke

Wir erforschen die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Pärke von nationaler Bedeutung und anderer Schutzgebiete.

 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN