Navigation mit Access Keys

Föhrenkrankheiten

Hauptinhalt

 

Krankheiten an der Föhre, wie das Föhrentriebsterben (Diplodia pinea, syn. Sphaeropsis sapinea) und die Braunfleckenkrankheit (Lecanosticta acicola) sowie die Rotbandkrankheit (Dothistroma septosporum und Dothistroma pini) verursachen starke Schäden. Betroffen sind fast alle Föhrenarten (Pinus sp.), welche in der Schweiz vorkommen.

Die Braunfleckenkrankheit und die Rotbandkrankheit sind ausserdem besonders gefährliche Schadorganismen (auch Quarantäneorganismen genannt) und unterliegen der Meldepflicht.

 

Rotband- und Braunfleckenkrankheit

 

Föhrenmonitoring 2016

Um einen gesamtschweizerischen Überblick der Verbreitung der beiden bgSo Rotband- und Braunfleckenkrankheit im und ausserhalb des Waldes zu erhalten, wurde 2016 ein nationales Monitoring durchgeführt.

    

Weitere Beschreibungen von Föhrenkrankheiten folgen in Kürze.