Navigation mit Access Keys

Mission B

Main menu

 

«Mission B» für mehr Biodiversität ist ein Schwerpunkt von SRF, RSI, RTR sowie RTS von März 2019 bis September 2020. Er wird von diversen Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bund und Gemeinden sowie Dachverbänden unterstützt - auch von der WSL. 

Das übergeordnete Ziel dieser nationalen Aktion ist es, die Schweizer Bevölkerung für das Thema «Biodiversität» zu sensibilisieren und den Artenrückgang nachhaltig zu bremsen.

Der Beitrag der WSL

Was bedeutet Biodiversität überhaupt? Weshalb braucht es diese, und wie kann die Biodiversität in der Schweiz nachhaltig gefördert werden? Zu diesen Themen wird die WSL Führungen, Vorträge und Exkursionen für die interessierte Öffentlichkeit anbieten, sowohl am Hauptstandort in Birmensdorf ZH als auch draussen in der Natur. 

Bei ausgewählten Anlässen in Birmensdorf stellen wir den Besucherinnen und Besuchern Setzlinge von einheimischen Baum- und Straucharten zur Verfügung.

  

Führungen, Exkursionen und Vorträge über Biodiversität

10. August 2019 10 August 2019

Mit Rebekka Moser (Umweltingenieurin) und Steffen Boch (Botaniker, WSL), organisiert durch den Verein Freunde des Regionalen Naturparks Diemtigtal

14. September 2019 14 September 2019

Beim Wandern zu einem Handlungsort des Romans «Flechten» lesen die Schriftstellerin Barbara Schibli und die Flechtenforscherin Silvia Stofer ihre...

21. September 2019 21 September 2019

Neugierig auf Flechten und Moose? Eine Exkursion für alle, die ein wenig mehr über Flechten und Moose erfahren möchten.

2. October 2019 2 October 2019

The Biodiversity-(BD)-Seminars take place in the Englersaal every second Wednesday at 11:00 and are broadcasted to Davos, Cadenazzo and Lausanne.

14. March 2020 14 March 2020

Unter der Führung von Silvia Stofer und Gesa von Hirschheydt lernen Sie einige Arten kennen und erfahren etwas über ihre Biologie und Ökologie.

 

Publikationen

 
 

Genetische Vielfalt ist ein grundlegender Bestandteil der Biodiversität und muss als solcher beachtet, beschrieben und erhalten werden. Dafür kommen moderne genetische Methoden zum Einsatz, die als Werkzeug auch im praktischen Naturschutz zunehmend Anwendung finden.

WSL Berichte 60
2017
 
 

Aktuell

Rote Waldameisen erbringen wichtige Leistungen für den Wald. Lesen Sie mehr über ihre Biologie, Verbreitung und Ansprüche an den Lebensraum.

WSL-Forschende haben die Folgen der extremen Trockenheit im 2018 auf Wälder untersucht. Jetzt präsentieren sie erste Resultate.

Das enorm grosse Erbgut der Weisstanne ist nun weitestgehend bekannt. Dies hilft dabei, diese gegen Trockenheit gewappnete Baumart besser zu fördern.

Den Waldboden schützen und auf Totholz angewiesene Organismen fördern - wie das geht, dazu liefern zwei neue WSL-Merkblätter konkrete Informationen.

 

Weiterführende Informationen