Navigation mit Access Keys

Main menu

 
 

Machbarkeitsstudie Überführung von Elementen von drought.ch zum BAFU

 

Seit Beginn des 21. Jahrhunderts haben die Anzahl der langen und intensiven Trockenzeiten in Europa zugenommen (Frühjahr 2011, 2020 / Sommer 2003, 2010, 2013, 2015, 2018). Im Hinblick auf die Bereitstellung von trockenheitsbezogenen Informationen und Warnungen gibt es in der Schweiz deshalb dringenden Handlungsbedarf. Eine Warnung vor Trockenheit, ähnlich wie dies heute beim Bundesamt für Umwelt (BAFU) bereits für Hochwasser gemacht wird, ist von gesamtschweizerischem Interesse. Das BAFU beabsichtigt in Zusammenarbeit mit der MeteoSchweiz, der WSL und anderen Akteuren Information und Vorhersage bezüglich Trockenheit in der Schweiz weiterzuentwickeln. Aus diesem Anlass soll im Rahmen dieser Machbarkeitsstudie geprüft werden, wie spezifische Produkte, der aktuell von der WSL betriebenen Forschungs- und Informationsplattform für Trockenheit, drought.ch, in die operationellen Systeme des BAFU übernommen werden könnten. Das BAFU hat die WSL beauftragt, eine entsprechende Konzeptausarbeitung (Inhalte, Datenflüsse, Modelle & Berechnungen, IT-Technische Anforderungen, Operationelle Aufgaben, Personeller & finanzieller Ressourcenbedarf etc.) zu erstellen.

Das Ziel dieses Projekts ist die Erarbeitung eines Konzeptes für die Überführung von Elementen der bestehenden Forschungsplattform drought.ch in den operationellen Betrieb beim BAFU sowie eine Integration bei naturgefahren.ch.