[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues

Otto Ulrich Bräker
WSL CH-8903 Birmensdorf
Professur Forsteinrichtung und Waldwachstum ETH Zürich
Skript: Prof. Dr. Peter Bachmann
Downloads / Links
Lectures / Exercises
Posters / Presentations / Educational units

Inhalt Script:
Inhaltsverzeichnis
1 Einleitung
2 Grundlagen des Waldwachstums
3 Wachstum des einzelnen Baumes
4 Bestandeswachstum
5 Beeinflussung des Baum- und Bestandeswachstums
6 Wachstumsmodelle
7 Entwicklung im Forstbetrieb
Literaturverzeichnis
Glossar
Repetitorien
Lösungen

Waldwachstum I/II
Index - Inhalt
Literaturverzeichnis
as "Word File.rtf" or "Acrobat.pdf" as "Powerpoint Presentation File.ppt"



ABETZ, P., 1975: Eine Entscheidungshilfe für die Durchforstung von Fichtenbeständen. Allg. Forstz., 30, 33/34: 666-667.

ABETZ, P., 1976: Reaktionen auf Standraumerweiterungen und Folgerungen für die Auslesedurchforstung bei Fichte. Allg. Forst- u. J.-Ztg., 147, 4: 72-75.

ABETZ, P., 1988: Untersuchungen zum Wachstum der Buche auf der Schwäbischen Alb. Allg. Forst- u. J.-Ztg., 159, 11/12: 215-223.

ALTHERR, E., 1966: Die Bedeutung des Pflanzverbandes für die Leistung der Fichtenbestände. Allg. Forstz., 21, 11/12: 191-200.

AMMON, W., 1937: Das Plenterprinzip in der Schweizerischen Forstwirtschaft. Büchler Bern und Leipzig, 108 S.

ASSMANN, E., 1961: Waldertragskunde. BLV, München-Bonn-Wien, 490 S.

ASSMANN, E., FRANZ, F., 1963: Vorläufige Fichten-Ertragstafel für Bayern. Institut für Ertragskunde der Forstl. Forschungsanstalt München, 103 S.

ATHARI, S., 1980: Untersuchungen über die Zuwachsentwicklung rauchgeschädigter Fichtenbestände. Diss. Forstl. Fak. Georg-August-Universität, Göttingen, 164 S.

ATHARI, S., 1983: Zuwachsvergleich von Fichten mit unterschiedlich starken Schadsymptomen. Allg. Forstz., 38, 26/27: 653-655.

ATHARI, S., KRAMER, H., 1989: Beziehungen zwischen Grundflächenzuwachs und verschiedenen Baumparametern in geschädigten Buchenbeständen. Allg. Forst.-u. J.-Ztg., 160, 5: 77-83.

BACHMANN, P., 1968: Untersuchungen zur Wahl des Verjüngungszeitpunktes im Waldbau. Diss. Nr. 4171 ETH Zürich, 108 S.

BACHMANN, P., 1986: Produktionssteigerung im Wald durch vermehrte Berücksichtigung des Wertzuwachses. Interner Schlussbericht zu NFP 12. Schwarzenburg, 106 S.

BACKMAN, G., 1943: Wachstum und organische Zeit. Bios, Leipzig.

BADAN, R., JEANTET, G., 1975: A propos de la croissance juvénile de l’épicéa et de son amélioration par voie de sélection. Forêt, 28, 9: 254-266.

BADOUX, E., 1966-1969: Ertragstafeln für Fichte, Tanne, Buche und Lärche. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes.

BAZZIGHER, G., SCHMID, P., 1969: Sturmschäden und Fäule. Schweiz. Z. Forstwes., 120, 10: 521-535.

BEDA, G., 1987: Gezielte Wertastung der Fichte. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Mitt., 63, 1: 3-53.

BERTALANFFY, L.v., 1951: Theoretische Biologie. 2. Bd. Bern.

BIOLLEY, H., 1920: L’aménagement des forêts par la méthode expérimentale et spécialement la méthode du contrôle. Beih. Z. Schweiz. Forstver. Nr. 66, 1980, S. 51-134.

BOSSHARD, W., 1967: Erhebungen über die Schäden der Winterstürme 1967. Schweiz. Z. Forstwes., 118, 12: 806-820.

BOYSEN-JENSEN, P., 1932: Die Stoffproduktion der Pflanzen. Jena.

BROILLARD, Ch., 1911: Le traitement des bois en France. Paris, Nancy, 686 S.

BRYNDUM, H., 1978: Der Einfluss verschiedener Durchforstungsstärken auf Massen- und Wertleistung der Fichte am Beispiel der dänischen Versuchsflächen. Forstw. Cbl., 97: 302-313.

BRYNDUM, H., 1980: Bogehugstforsoget i Totterup Skov. (Der Buchen-Durchforstungsversuch im Waldort Totterup). det forstlige forsogsvaesen i Danmark, 38, 1.

BUCHER, J., 1989: Zur Diagnose der neuartigen Waldschäden (Waldsterben) in der Schweiz. Sanasilva-Tagungsbericht vom 5. April 1984. Herausgegeben von der Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Birmensdorf, S. 11-14.

BURGER, H., 1926: Untersuchungen über das Höhenwachstum verschiedener Holzarten. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Mitt., Bd. 14, 1.

BURGER, H., 1929-1953: Holz, Blattmenge und Zuwachs. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Mitt.
I. Die Weymouthsföhre, 15: 243-292, 1929
II.Die Douglasie, 19: 21-72, 1936
III. u. V.Föhren und Fichten verschiedener Herkunft, 20:101-114, 1937 und 22: 10-62, 1942
IV. 80j. Buchenbestand, 21: 307-348, 1939
VI. Ein Plenterwald mittlerer Standortsgüte, 22: 377-445, 1941
VII. Die Lärche, 24: 7-103, 1945
VIII. Die Eiche, 25: 211-279, 1947
IX. Die Föhre, 25: 435-493, 1948
X. Die Buche, 26: 419-468, 1949
XI. Die Tanne, 27: 247-286, 1951
XII. Fichten im Plenterwald, 28: 109-156, 1952
XIII. Fichten im gleichaltrigen Hochwald, 29: 38-130, 1953.

BURGER, H., 1941: Beitrag zur Frage der reinen oder gemischten Bestände. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Mitt., Bd. 22: 164-203.

BURSCHEL, P., 1987: Der Wald von morgen, Ergebnis des Waldbaues von heute. Allg. Forstz., 42, 45: 1162-1165.

BURSCHEL, P., HUSS, J., 1987: Grundriss des Waldbaus. Pareys Studientexte Nr. 49, Hamburg und Berlin, 352 S.

CLUTTER, J.L., FORTSON, J.C., PIENAAR, L.V., BRISTER, G.H., BAILEY, R.L., 1983: Timber management: a quantitative approach. John Willey & Sons, New York, 333 S.

CHROUST, L., 1980: Erziehung von Fichtenbeständen in von Schnee und Wind gefährdeten Lagen. Schr. forstl. Fak. Univ. Göttingen u. Nieders. Vers. Anst., Bd. 67: 206-213.

COTTA, H., 1821: Anweisungen zum Waldbau, 5. Aufl., Dresden, 393 S.

DIPPEL, M. 1988: Wuchsleistung und Konkurrenz von Buchen/Lärchen-Mischbeständen im Südniedersächsischen Bergland. Diss. Göttingen, 338 S.

ECKHART, G., FRAUENDORFER, R., NATHER, J., 1961: Die Wälder der Gemeinde Julbach unter besonderer Berücksichtigung der stufig aufgebauten Mischwälder. Mitt. forstl. BundVersAnst. Mariabrunn, 58: 1-93.

ECKSTEIN, D., 1984: Dendroklimatische Untersuchungen zum Buchensterben im südwestlichen Vogelsberg. Forstw. Cbl. 103: 274-290.

EIBERLE, K., 1975a: Beitrag zur Bewertung und Behandlung geschälter Fichtenbestände. Schweiz. Z. Forstwes., 126, 4: 296-313.

EIBERLE, K., 1975b: Ergebnisse einer Simulation des Wildverbisses durch den Triebschnitt. Schweiz. Z. Forstwes., 126, 11: 821-839.

EICHHORN, F., 1902: Ertragstafeln für die Weisstanne auf Grund des Materials der Grossherzoglich Badischen Forstlichen Versuchsanstalt. Berlin.

EICHHORN, F., 1904: Beziehung zwischen Bestandeshöhe und Bestandesmasse. Allg. Forst- u. J.-Ztg. 80: 45-49.

ERTELD, E., HENGST, E., 1966: Waldertragslehre. Neumann, Radebeul, 332 S.

FINK, S., 1989: Erkenntnisgewinn zu den Waldschäden in der BRD seit 1983 (unter besonderer Berücksichtigung histologischer Untersuchungen). Sanasilva-Tagungsbericht vom 5. April 1989. Herausgegeben von der Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Birmensdorf, S. 19-23.

FLURY, Ph., 1895: Untersuchungen über die Entwicklung der Pflanzen in der frühesten Jugendperiode. Schweiz. Centralanst. für das forstl. Versuchswes., Mitt., Bd. IV: 189-202.

FLURY, Ph., 1907: Ertragstafeln für die Fichte und Buche der Schweiz. Schweiz. Centralanst. für das forstl. Versuchswes., Mitt., Bd. IX: 3-290.

FLURY, Ph., 1927: Ueber den Einfluss von Trockenperioden auf das Bestandeswachstum. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Mitt., Bd. 14, 2: 251-292.

FLURY, Ph., 1929: Ueber den Aufbau des Plenterwaldes. Eidg. Anst. Forstl. Versuchswes., Mitt., Bd. 15, 2: 305-340.

FRANZ, F., 1971: Grundlagen und Verfahren standortsbezogener Leistungsschätzung. Mit Fichten-Leistungstafeln für einige Standortseinheiten in Mittelschwaben. Forstl. Forschungsanst. München, Forschungsber. 2/1971.

FRANZ, F., 1983: Auswirkungen der Walderkrankungen auf Struktur und Wuchsleistung von Fichtenbeständen. Forstw. Cbl., 102, 3: 186-200.

FRANZ, F., PRETZSCH, H., NUESSLEIN, S., 1989: Strukturentwicklung und Wuchsverhalten von Buchenbeständen in der Verjüngungsphase. Allg. Forst- u. J.-Ztg., 160, 6: 114-123.

FRATZIAN, A., 1973: Zuwachs und Lebensfähigkeit von Eichenbeständen nach Frass des Schwammspinners, Lymantria dispar L., in Rumänien. Anz. Schädlingskde. Pflanzen-Umweltschutz, 46: 82-83.

FROELICH, R.c., COWLING, E.B., COLLICOTT, L.V., DELL T.T., 1977: Fomes Annosus Reduces Height and Diameter Growth of Planted Slash PIne. Forest Sci., 23, 3: 299-306.

GADOW, K. von, FRANZ, F., 1989: Studien zur Durchmesser-Stammzahl-Grenzbeziehung in Kiefern- und Eucalyptusbeständen Südafrikas. Forstarchiv, 60, 2: 74-77.

GEER, G.A., 1975: Der Einfluss des grauen Lärchenwicklers, Zeiraphera diniana (Gn.) auf den Zuwachs der Lärche, Larix decidua (Mill.) im Oberengadin. Diss. Nr. 5499, ETH Zürich, 79 S.

GEHRHARDT, E., 1909: Ueber Bestandeswachstumsgesetze und ihre Anwendung zur Aufstellung von Ertragstafeln. Allg. Forst- u. J.-Ztg., 85: 117-128.

GROSSMANN, H., 1931: Stärkeklassenverhältnisse im Oberholz des Mittelwaldes. Schweiz. Z. Forstwes., 82, 6: 165-177.

GRUENIG, P., 1955: Ueber den Einfluss der Entwässerung auf die Flachmoorvegetation und auf den Zuwachs der Fichte und Bergföhre im Flyschgebiet der Voralpen. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Mitt., Bd. 31, 2: 421-491.

GRUETZ, A., 1986: Mittelwald als forstwirtschaftliche Betriebsart. Allg. Forstztg., 41, 47: 1166-1168.

HARTMANN, Ph., SCHNEIDER, O., PETTER, D.A., SCHLAEPFER, R., 1987: Etude des relations chez l’épicéa, entre la largeur du cerne et l’état sanitaire de la cime. Schweiz. Z. Forstwes., 138, 11: 923-942.

HRIB, J., KYNCH, J., CERNY, A., 1983: A tree-ring study of Norway spruce infected with the wood-destroying fungus Armillaria mellea. Eur. J. Forest Path., 13: 160-165.

INRA, ENGREF, 1984: Tables de production pour les forêts françaises. 2e édition, 160 S. JAZEWITSCH, W. von, 1961: Zur klimatologischen Auswertung von Jahrringkurven. Forstw. Cbl., 80: 175-190.

JOHANN, K., 1980: Bestandesbehandlung und Schneebruchgefährdung. Schr. forstl. Fak. Univ. Göttingen u. Nieders. VersAnst., Bd. 67: 269-286.

KAMPMANN, H., 1983: Untersuchungen über die Auswirkung des Seitentriebverbisses durch Rehwild auf das Höhenwachstum von Fichtenpflanzen. Z. Jagdwiss., 29: 235-243.

KELLER, Th., 1968: Der Einfluss der Luftverunreinigungen auf den Wald im Lichte der neuesten Literatur. Schweiz. Z. Forstwes., 119, 4/5: 353-363.

KELLER, W., 1978: Einfacher ertragskundlicher Bonitätsschlüssel für Waldbestände in der Schweiz. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Mittl, Bd. 54, 1: 3-98.

KELLER, W., 1988: Einfluss einer Klärschlammgabe auf das Wachstum eines Eichenwaldes. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Mitt., Bd. 64, 1: 225-251.

KELLER, W., IMHOF, P., 1987: Zum Einfluss der Durchforstung auf die Waldschäden. 1. Teil: Erste Ergebnisse von Waldschadenuntersuchungen in Buchen-Durchforstungsflächen der EAFV. 2. Teil: Erste Ergebnisse von Waldschadenuntersuchungen in Plenterversuchsflächen der EAFV. Schweiz. Z. Forstwes., 138, 1: 39-54 und 4: 293-320.

KELLER, W., PFAEFFLI, F., 1987: Zuwachsverhältnisse in zwei Fichtenbeständen nach Grünastung. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Mitt., 63, 1: 55-84.

KENK, G., 1988a: Der Volumen- und Wertzuwachs im Stadium der natürlichen Verjüngung eines Kiefern-Tannen-Bestandes durch den Schirmkeilschlag in Langenbrand/Nordschwarzwald. Allg. Forst- u. J.-Ztg., 159, 8: 154-164.

KENK, G., 1988b: Fichtenwirtschaft ohne Vornutzung? Allg. ForstZ., 43, 30: 837-839.

KENK, G., 1989: Zuwachsuntersuchungen im Zusammenhang mit den gegenwärtigen Waldschäden in Baden-Württemberg. In: Air Pollution and Forest Decline. 14th International Meeting for Specialists in Air Pollution Effects on Forest Ecosystems. UFRO-Meeting P.2.05, Interlaken Okt. 1988. Vol. 1:263-269.

KENK, G., KREMER, W., BONAVENTURA, D., GALLUS, M., 1984(a): Jahrring- und zuwachsanalytische Utersuchungen in erkrankten Tannenbeständen des Landes Baden-Württemberg. Mitt. forstl. Vers.- u. ForschAnst. Baden-Württemberg, H. Nr. 112.

KENNEL, R., 1965: Untersuchungen über die Leistung von Fichte und Buche im Rein- und Mischbestand. Teil  I: Allg. Forst- u. J.-Ztg., 136, 7: 149-161. Teil II: Allg. Forst- u. J.-Ztg., 136, 8: 173-189.

KENNEL, R., 1966: Soziale Stellung, Nachbarschaft und Zuwachs. Forstw. Cbl., 85: 193-204.

KERN, K.G., 1966: Wachstum- und Umweltfaktoren im Schlag- und Plenterwald. SchrReihe Forstl. Abt. Univ. Freiburg, Nr. 5.

KIENAST, F., KUHN, N., 1989: Computergestützte Simulation von Waldentwicklungen. Schweiz. Z. Forstwes., 140, 3: 189-201.

KRAMER, H., 1960: Kulturverbandsversuche. Forst- u. Holzwirt, 15: 496-500, 512-518.

KRAMER, H., 1978: Der Bowmont-Durchforstungsversuch. Ein Beitrag zur Diskussion über Fichtendurchforstung. Forstw. Cbl. 97: 131-141.

KRAMER, H., 1984: Grundlagen zur forstlichen Ertragskunde. Leitsätze, Tabellen, Abbildungen und Literatur. 3. überarbeitete Auflage. Göttingen, 208 S.

KRAMER, H., 1988: Waldwachstumslehre. Parey, Hamburg und Berlin, 374 S.

KRAMER, H., DONG, P.H., RUSACK, H.J., 1971: Untersuchung der Baumqualität in weitständig begründeten Fichtenbeständen. Allg. Forst- u. J.-Ztg., 142: 33-46.

KRAMER, H., RÖÖS, M., 1989: Durchforstungsversuch in einem weitständig begründeten Kiefernbestand. Forst u. Holz, 44, 6: 139-144.

KRAMER, H., SPELLMANN, H., 1980: Beiträge zur Bestandesbegründung der Fichte. Schr. forstl. Fak. Univ. Göttingen u. Nieders. VersAnst., Bd. 64.

LANDESFORSTVERWALTUNG BADEN-WÜRTTEMBERG, 1966: Hilfstabellen für die Forsteinrichtung. Teil I, 163 S.

LANIER, L., 1986: Précis de Sylviculture. E.N.G.R.E.F., Nancy, 468 S.

LEIBUNDGUT, H., 1949: Grundzüge der schweizerischen Waldbaulehre. Forstw. Cbl., 68, 5: 257-291.

LEIBUNDGUT, H., 1975: Wirkungen des Waldes auf die Umwelt des Menschen. Erlenbach, Zürich, 186 S.

LEIBUNDGUT, H., 1981: Die natürliche Waldverjüngung. Haupt, Bern und Stuttgart, 107 S.

LEIBUNDGUT, H., 1983: Die waldbauliche Behandlung wichtiger Waldgesellschaften der Schweiz. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Mitt., Bd. 59, 1: 3-78.

LEIBUNDGUT, H., 1984: Die Waldpflege. 3. Aufl., Haupt, Bern und Stuttgart, 214 S. LEIBUNDGUT, H., 1989: Ueber die waldbauliche Bedeutung des Wachstumsverlaufes und Schlankheitsgrades von Bäumen. Schweiz. Z. Forstwes., 140, 9: 791-800.

LEIBUNDGUT, H., AUER, C., WIELAND, C., 1971: Ergebnisse von Durchforstungsversuchen 1930-1965 im Sihlwald. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Mitt., Bd. 47: 257-389.

LIOCOURT, F. de, 1898: De l’aménagement des sapinières. Bulletin de la Société forestière de Franche-Comté et des Provinces de l’Est, Bd. IV, S. 396-409 und 645-647.

MAGIN, R., 1952: Zuwachsleistungen der soziologischen Baumklassen in langfristig beobachteten Versuchsflächen. Forstw. Cbl., 71: 225-243.

MAYER, G., 1986: Praktizierte Mittelwaldwirtschaftung im Stadtwald Iphofen. Allg. Forstztg., 41, 47: 1176-1177.

MAYER, H., 1973: Waldbau auf soziologisch-ökologischer Grundlage. 3. Aufl., Stuttgart, 514 S.

MARSCHALL, J., 1973: Ertragskundliche und waldbauliche Auswertung von Standortskartierungen im steirischen Koralpengebiet. Diss. Hochschule für Bodenkultur, Wien, 118 S.

MERKEL, O., 1975: Schneebruch im Fichtenbestand bei 40jähriger Auslesedurchforstung. Allg. Forstz., 30, 33/34: 663-665.

MEYER, H.A., 1933: Eine mathematisch-statistische Untersuchung über den Aufbau des Plenterwaldes. Schweiz. Z. Forstwes., 84: 33-46, 88-103, 124-131.

MITSCHERLICH, E.A., 1948: Die Ertragsgesetze. Deutsche Akademie d. Wiss. zu Berlin.

MITSCHERLICH, G., 1952: Der Tannen-Fichten-(Buchen)-Plenterwald. Reihe Bad. forstl. Versuchsanst. Freiburg i.Br. 8: 3-42.

MITSCHERLICH, G., 1963: Untersuchungen in Schlag- und Plenterwäldern. Allg. Forstztg., 74, 5/6: 45-50.

MITSCHERLICH, G., 1973: Wald und Wind. Allg. Forst- u. J.-Ztg., 144, 4: 76-81.

MITSCHERLICH, G., 1975: Wald, Wachstum und Umwelt. Eine Einführung in die ökologischen Grundlagen des Waldwachstums. Bd. 3: Boden, Luft und Produktion. Sauerländer, Frankfurt a.M., 352 S.

MITSCHERLICH, G., 1978: Wald, Wachstum und Umwelt., Bd. 1: Form und Wachstum von Baum und Bestand. 2. überarb. Auflage. Sauerländer, Frankfurt a.M., 142 S.

MITSCHERLICH, G., 1981: Wald, Wachstum und Umwelt., Bd. 2: Waldklima und Wasserhaushalt.Zweite überarbeitete Auflage. Sauerländer, Frankfurt a.M., 365 S.

MOOSMAYER, H.-U., SCHÖPFER, W., 1972: Beziehungen zwischen Standortsfaktoren und Wuchsleistung der Fichte. Allg. Forst- u. J.-Ztg., 143, 10: 203-215.

NAGEL, J., 1985: Wachstumsmodelle für Bergahorn in Schleswig-Holstein. Diss. Göttingen, 124 S.

NÄGELI, G., 1962: Schnee- und Föhndruckschäden 1962. Wald Holz, 44, 4: 102-111.

NÄGELI, W., 1931: Einfluss der Herkunft des Samens auf die Eigenschaften forstlicher Holzgewächse; Die Fichte. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Mitt., Bd. 17: 150-237.

OFFICE NATIONAL DES FORETS, 1989: Manuel d’aménagement. 3ème édition. Saint-Jean de Braye, 151 S.

PARDE, J., BOUCHON, J., 1988: Dendrométrie. 2e éd. entièrement ref. ENGREF, Nancy, 328 S.

PERRIN, H., 1954: Sylviculture. Tome II. Ecole nat. des Eaux et Forêts, Nancy, 411 S.

POLLANSCHÜTZ, J., 1982: Fichten-Pflanzweiteversuch "Hauersteig". Exkursionsführer der Forstlichen Bundesversuchsanstalt, Wien.

PRETZSCH, H., 1989: Zur Zuwachs-Reaktionskinetik der Waldbestände im Bereich des Braunkohlekraftwerkes Schwandorf in der Oberpfalz. Allg. Forst- u. J.-Ztg., 160, 2/3: 43-54.

PRODAN, M., 1961: Forstliche Biometrie. BLV, München, Bonn, Wien, 432 S.

PROGRAMMKOORDINATION SANASILVA, 1988: Düngung - Eine Perspektive für den Schweizer Wald? Herausgegeben von der Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Birmensdorf, 113 S.

ROEDER, A., 1971: Ueberraschende Untersuchungsergebnisse über Auswirkungen von Rotwildschäden bei Fichte. Allg. Forstz., 26, 44: 907-909.

ROTTMANN, M., 1983: Schneebruchschäden bei Fichten. Ergebnisse einer Bestandesaufnahme und Analyse, dargestellt am Beispiel der Schneebruchschäden von 1979 und 1980 im Stiftungswald der Ludwig-Maximilians-Universität München. Diss. Ludwig-Maximilians-Universität München, 256 S.

SANASILVA-WALDSCHADENBERICHT 1989: Herausgegeben von BUWAL/Eidg. Forstdirektion und Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Bern, Birmensdorf, 23 S.

SCHLAEPFER, R., HAEMMERLI, F., 1990: Das "Waldsterben" in der Schweiz aus heutiger Sicht. Schweiz. Z. Forstwes., 141, 3: 163-188.

SCHMID, B. 1989: Projekt "Niderholz", Teilprojekt "Ertragsregelung". Unveröffentlicht, 84 S.

SCHMID-HAAS, P., KELLER, W., GADOLA, C., 1984: Integrale Planung im Forstbetrieb. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Ber. Nr. 266, 116 S.

SCHMID-HAAS, P., MASUMY, S.A., NIEDERER, M., SCHWEINGRUBER, F.H., 1986: Zuwachs- und Kronenanalysen an geschwächten Tannen. Schweiz. Z. Forstwes., 137, 10: 811-832.

SCHMIDT, A., 1971: Wachstum und Ertrag der Kiefer auf wirtschaftlich wichtigen Standorteinheiten der Oberpfalz. Mit Leistungstafeln. Forstl. Forschungsanst. München, Forschungsber. 1/1971.

SCHOBER, R., 1951: Zum Einfluss der letzten Dürrejahre auf den Dickenzuwachs. Forstw. Cbl., 70: 204-228.

SCHOBER, R., 1972: Die Rotbuche. SchrReihe forstl. Fak. Univ. Göttingen u. Mitt. Nieders. VersAnst., Bd. 43/44, 333 S.

SCHOBER, R., 1975: Ertragstafeln wichtiger Baumarten. Sauerländer, Frankfurt a.M., 154 S.

SCHOBER, R., FRÖHLICH, H.J., 1967: Der Gahrenberger Lärchen-Provenienzversuch. SchrReihe Forstl. Fak. Univ. Göttingen u. Mitt. Nieders. VersAnst., Bd. 37/38, 208 S.

SCHUMACHER, F.X. und HALL, F.D.H., 1933: Logarithmic expression of timber-tree volume. J.A.R. 1933.

SCHÜTZ, J.-Ph., 1969: Etude des phénomènes de la croissance en hauteur et en diamètre du sapin (Abies alba Mill.) et de l’épicéa (Picea abies, Karst.) dans deux peuplements jardinés et une forêt vierge. Diss. Nr. 4136 ETH Zürich, 115 S.

SCHÜTZ, J.-Ph., 1975: Dynamique et conditions d’équilibre de peuplements jardinés sur les stations de la hêtraie à sapin. Schweiz. Z. Forstwes., 126, 9: 637-671.

SCHÜTZ, J.-Ph., 1989: Zum Problem der Konkurrenz in Mischbeständen. Schweiz. Z. Forstwes., 140, 12: 1069-1083.

SCHWEINGRUBER, F.H., 1983: Der Jahrring. Haupt, Bern und Stuttgart, 234 S.

SCHWEINGRUBER, F.H., KONTIC, R., WINKLER-SEIFERT, A., 1983: Eine jahrringanalytische Studie zum Nadelbaumsterben in der Schweiz. Eidg. Anst. forstl. Versuchswes., Ber. Nr. 253.

SERVICE CANTONAL DES FORETS DU CANTON DE VAUD, 1975: Guide d’aménagement et de gestion. Lausanne

SLOBODA, B., 1984: Possibilities of mathematically predicting timber production in commercial forests. Bulletin of the Nagoya University Forests, 7: 261-279.

SPEIDEL, G., 1972: Planung im Forstbetrieb. Parey, Hamburg und Berlin. 267 S.

STERBA, H., 1988: Increment Losses by Full-Tree Harvesting in Norway Spruce. Forest Ecology und Management, 24: 283-292.

STRAUBINGER, F., 1988: Untersuchungen zur ertragskundlichen Charakterisierung langfristiger Verjüngungsvorgänge in Buchen-Eichen-Kiefern-Mischbeständen des Forstamtes Ebrach und zu ihrer Erfassung durch Stichproben. SchrReihe der Forstwiss. Fak. der Univ. München, H. Nr. 91, 185 S.

STROINK, H.J., 1982: Bestandesschäden durch Ernährungsfrass und Brutbefall des grossen Waldgärtners (Blastophagus piniperda L.) an Kiefer (Pinus sylvestris L.). Diss. Forstl. Fak. Georg-August-Universität Göttingen, 113 S.

VOLK, K., 1968: Über die Sturmschäden in Südbaden. Allg. Forst- u. J.-Ztg., 139, 3: 45-56.

WANGLER, F., 1976: Die Sturmgefährdung der Fichte in Abhängigkeit vom Standort, Bestandestyp und Bestandeshöhe. Forst- u. Holzwirt, 31, 12: 220-222.

ZÖHRER, F., 1969: Bestandeszuwachs und Leistungsvergleich montan-subalpiner Lärchen-Fichten Mischbestände. Forstw. Cbl., 88: 41-63.

Affiliation:
Swiss Federal Institute for Forest, Snow and Landscape Research
Section for Silvicultural strategies
WSL/FNP CH-8903 Birmensdorf - Phone: +41 1 739 22 74 - Fax: +41 1 739 22 15 - E-mail: ulrich.braeker@wsl.ch
internet: www.wsl.ch/forest/waldman/fgrowth/oub/

© 1998-2019 WSL - - Last Update: Mon Dec 8 2008