[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues

Otto Ulrich Bräker
WSL CH-8903 Birmensdorf
Professur Forsteinrichtung und Waldwachstum ETH Zürich
Skript: Prof. Dr. Peter Bachmann
Downloads / Links
Lectures / Exercises
Posters / Presentations / Educational units

Inhalt Script:
Inhaltsverzeichnis
1 Einleitung
2 Grundlagen des Waldwachstums
3 Wachstum des einzelnen Baumes
4 Bestandeswachstum
5 Beeinflussung des Baum- und Bestandeswachstums
6 Wachstumsmodelle
7 Entwicklung im Forstbetrieb
Literaturverzeichnis
Glossar
Repetitorien
Lösungen

Waldwachstum I/II
Weiter - next Index - Inhalt Zurück - previous
31 Einleitung
as "Word File.rtf" or "Acrobat.pdf" as "Powerpoint Presentation File.ppt"

Link zum Exkurs Alte Bäume in der Schweiz (Fullscreen Modus wählen)

siehe auch Überblick der Einflüsse und Prozesse zum Einzelbaumwachstum

alte_baeume_pdf12Mb

fig_3_pdf10kb




In diesem Kapitel geht es darum, die Entwicklung charakteristischer Grössen am Einzelbaum zu untersuchen. Wie sich die gleichen Grössen im Baumkollektiv eines Bestandes entwickeln, wird in Kapitel 4 gezeigt, während die Beeinflussung dieser Grössen Inhalt von Kapitel 5 ist. Wachstum und Zuwachs werden folglich aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.

Allgemein gelten die in Kapitel 2 festgestellten Grundsätze und Gesetzmässigkeiten. Sie wirken sich aber nicht bei jeder Grösse gleich aus und müssen auch in den gegenseitigen Abhängigkeiten gesehen werden. Zum Beispiel erfolgt die Kulmination des laufenden Zuwachses fast immer in der Reihenfolge:

Höhe / BHD / Grundfläche / Volumen / Wert

Eine grosse Bedeutung kommt dem Alter zu. Einmal, weil die meisten Wachstumsvorgänge altersabhängig sind, zum andern, weil der Zuwachs, die erbrachte Leistung pro Zeiteinheit, besonders interessiert.

Theoretisch hätte ein Baum eine unbegrenzte Lebensdauer, ähnlich wie zum Beispiel ein Korallenstock. Man stellt aber fest, dass mit zunehmendem Alter gewisse Lebensvorgänge langsamer werden, dass die Vitalität abnimmt und dass die pathologische Gefährdung zunimmt. Entscheidend ist aber weniger das physikalische oder faktische Alter, sondern das physiologische Alter (vgl. Gesetz von BACKMAN, Kapitel 242), das allerdings nicht leicht zu bestimmen ist.

Für die Waldwachstumskunde bleibt deshalb die Altersbestimmung über das physikalische Alter wichtig.

up to top -Seitenanfang -début de la page

Affiliation:
Swiss Federal Institute for Forest, Snow and Landscape Research
Section for Silvicultural strategies
WSL/FNP CH-8903 Birmensdorf - Phone: +41 1 739 22 74 - Fax: +41 1 739 22 15 - E-mail: ulrich.braeker@wsl.ch
internet: www.wsl.ch/forest/waldman/fgrowth/oub/

© 1998-2019 WSL - - Last Update: Mon Dec 8 2008