Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Forstschutz (AG FS)

Die AG FS fördert das Verständnis für Forstschutzfragen und die Zusammenarbeit der betroffenen Kreise, insbesondere zur Verhütung und Begrenzung von Waldschäden.

Grundlagen der Tätigkeiten sind Erfahrungsaustausch und Meinungsbildung unter den Mitgliedern über

  • aktuelle praktische Forstschutzfragen
  • Forschungsprojekte
  • Gesetzesrevisionen
  • Finanzierungsfragen

Zu diesem Zweck organisiert die AG FS Tagungen und Fortbildungskurse, führt
Umfragen durch und pflegt Kontakte zu den Bundesstellen sowie zur Kantonsoberförsterkonferenz.

Die AG FS sammelt Beobachtungen, Anregungen und Ideen und unterstützt die Schaffung und Erhaltung von Demonstrations- und Lernobjekten.

Die AG FS

  • formuliert Empfehlungen und Lösungsvorschläge
  • nimmt Stellung zu Fragen von allgemeinem Interesse
  • schlägt Forschungsprojekte vor und begleitet sie
  • leistet Öffentlichkeitsarbeit
  • fördert die Zusammenarbeit zwischen Praxis, Lehre und Forschung
  • sorgt für die Umsetzung von Forschungsergebnissen.

Mitglieder der AG FS sind:

  • Forstschutzbeauftragte der Kantone und des Fürstentums Liechtenstein
  • Vertreter des Forstdienstes SBB
  • Vertreter der Bundesstellen Eidg. Forstdirektion, ETHZ, WSL und EMPA
    St.Gallen
  • Vertreter der interkantonalen Försterschulen Maienfeld und Lyss.

Ständige Gäste der AG FS sind:

  • Vertreter des Waldwirtschaft Verband Schweiz
  • Vertreter aus Nachbarländern.

Empfehlungen der AGFS, online verfügbar:


© 1998-2000 WSL - Roland Engesser - last update: 15.3.2000