Navigation mit Access Keys

Menu principal

 

Polare Eisschilder und Meeresspiegel

Date:

Lieu:

Uni Zürich-Zentrum, Rämistr. 71, Zürich

Organisateur/organisatrice:

Volkshochschule Zürich

Interventant/intervenante:

Prof. Dr. Konrad Steffen, Direktor WSL

Modérateur/modératrice:

Robert Budaváry, Stv. Direktor VHS

Langue:

Deutsch

Type de manifestation:

Exposés et colloques

Public cible:

Alle am Thema Interessierten

Konrad Steffen bei der Wartung einer Meteo-Station auf dem grönländischen Eisschild. Steffen erforscht seit über 25 Jahren den Klimawandel in Grönland. Foto: WSL

Die weltweite Dynamik von Eis- und Schneeschmelze hat sich im letzten Jahrzehnt beschleunigt. Der globale Meeresspiegel-Anstieg durch das Schmelzen der Eisschilder an den Polen, von Gletschern und infolge der thermischen Expansion der Meere dürfte im Jahr 2100 bis zu einem Meter betragen.

Prof. Konrad Steffen, Direktor der WSL, gibt Einblick in neueste Methoden und Erkenntnisse der Erforschung des grönländischen Eisschilds.

Dieser Vortrag wird von der Volkshochschule Zürich im Rahmen der Ringvorlesungen zum Thema Klimasystem und Umwelt durchgeführt.