autre climatKlimaänderung - Vegetationsveränderung

Nord- und Mittelbünden

Verschiebt sich die Waldgrenze nicht nach oben, werden die Lärchen-, Arven- und Bergföhrenwälder verdrängt.
Die Fichten-Tannenwälder siedeln sich in höheren Lagen an.
Die Buchenmischwälder und Eichen-Hainbuchenwälder gewinnen in den Tälern an Terrain.
Beginnende Versteppung der trockenen Talböden.

© / Home / Auswahl Region / fki / 08.10.2007

EngadinGraubündenSüdtessinNordtessinOberwallisUnterwallisNordalpenVoralpenMittellandWaadtGenfJura SüdteilJura NordteilNordschweizNordschweizJura NordteilJura SüdteilGenfWaadtMittellandVoralpenUnterwallisNordalpenSüdtessinOberwallisNordtessinGraubündenEngadin