Die Rangordnung im Wolfsrudel
   
 

Wölfe leben meistens in Rudeln. Ein Rudel besteht aus dem Leitwolf und der Leitwölfin, den diesjährigen und den letztjährigen Jungen (Jährlingen) sowie mehreren erwachsenen rangniedrigeren Wölfen. In Europa gehören einem Rudel meist nicht mehr als zehn Wölfe an.

Unter den erwachsenen Wölfen besteht eine strenge Rangordnung. Bestimmte Gebärden und Verhaltensweisen sorgen dafür, dass diese Rangordnung und damit der Zusammenhalt im Rudel aufrecht erhalten wird. So zeigen die Rudelmitglieder gegenüber den beiden Leitwölfen deutliches Demutsverhalten (Unterwerfung). Manchmal müssen Leitwolf und Leitwölfin ihre Stellung im Rudel aber heftig verteidigen. Besonders während der Ranzzeit (Paarungszeit) im Winter kann es zu ernsthaften Rangkämpfen kommen.

Ein Rudel geht immer gemeinsam auf die Jagd und zieht die jungen Wölfe (Welpen) gemeinsam auf. Der Leitwolf und die Leitwölfin sind die einzigen Wölfe im Rudel, die Nachwuchs bekommen. Die Welpen werden vom ganzen Rudel umsorgt.

   
 
Nachdem du den obigen Text gut durchgelesen hast, kannst du versuchen, das Kreuzworträtsel zu lösen! Wie heisst das Lösungswort?

Beachte dabei: ä soll als ae geschrieben werden!
Ein falscher Buchstabe wird sofort durch ein * ersetzt!
   
 
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
  1. Eine Gruppe von Wölfen
  2. Dieses Verhalten zeigen die Rudelmitglieder den Leitwölfen gegenüber
  3. Zu dieser Zeit gibt es am meisten Auseinandersetzungen im Rudel
  4. Dazu dient die strenge Rangordnung
  5. Bezeichnung für die jungen Wölfe
  6. Hierarchie (Hackordnung) der Wölfe
  7. Letztjährige Jungwölfe
  8. Auseinandersetzungen um die Stellung im Rudel
Das Lösungswort steht in der senkrechten Reihe mit dem roten Pfeil.



 

 




© WSL 1999 - 2007 / Startseite Lernwerkstatt / AutorInnen / Letzte Aenderung: 29.01.2008