[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Carex brunnescens (Persoon) Poiret

[C. canescens L. ssp. brunescens (Pers.) Aschers. et Graebn.,
C. curta Good. var. brunnescens Pers.,
C. persoonii Sieber,
C. gebhardiiHoppe,
C. canescens L. var. alpicola Wahlenb.,
Vignea gebhardii (Hoppe) Rchb.]

Ausdauernd. Horste bildend, auch mit Ausläufern, dichtrasiger Wuchs. Triebgrund rundlich. Grundständige Scheiden hellbraun bis braun, schwach glänzend. Stängel 15-40 cm (selten -70 cm) dreikantig, 2 Kanten scharf, 1 Kante stumpf, gerillt, schlank, dünn, steif aufrecht, oberwärts schwach rau. Blätter 1,5-2 mm breit, etwa halb so lang wie der Stängel, flach bis rinnig oder doppelt gefaltet, dick und steif, gerade abstehend, schwach glänzend, gelbgrün (grasgrün), mit unterschiedlich langer Dreikantspitze. Blattscheiden teilweise gitternervig; Mündung meist ausgerandet, gelegentlich mit schwach ausgeprägtem, weissen Hautkragen; vordere Scheidenwand dünnhäutig, lappig zerfallend, schmutzig weiss. Blatthäutchen 2(-6) mm, rund, breiter als lang. übrige Merkmale wie C. canescens.
Standort Feuchte, saure Böden
Bemerkungen Die Unterart C. brunnescens (Persoon) Poiret ssp. vitilis (Fries emend. Blytt) Kalela [C. vitilis Fries, C. canescens L. ssp. brunescens (Pers.) Aschers. et Graebn. var. vitilis (Fries emend. Blytt) Aschers et Graebn.] unterscheidet sich von der oben beschriebenen, namengebenden Unterart wie folgt: lockerrasiger Wuchs, Stängel 40-70 cm hoch, schlaff, bogig. Blätter schlaff. Eher mineralische Böden in schattigen Lagen. Engadin (Val Bever), Südtirol (Weissenbach)
Verbreitung

Subalpin-alpin; Alpen

(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2021 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel