[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Carex depauperata Good.

[C. ventricosa Curt.
C. triflora Willd.]

Ausdauernd. Lockere Horste bildend, auch mit Ausläufern. Rhizom sympodial verzweigt; blühende Triebe endständig. Wurzeln weisslich-gelblich bis blass purpurbraun. Grundständige Scheiden rotbraun bis purpurrot, glänzend, überdauernd (keinen Faserschopf bildend). Stängel 30-100 cm hoch, ca. 1 mm dick, starr aufrecht, stumpf dreikantig, ganz glatt, gebogen. Blätter 20-60 cm lang (kürzer als der Stängel), 2-4 mm breit, flach oder doppelt gefaltet, schlaff, dünn, stark rau, mit breiter Basis, allmählich fein dreikantig zugespitzt; mittelgrün bis gelbgrün. Blattscheiden nicht gitternervig, glänzend, die äusseren purpurrot bis rotbraun, überdauernd; Mündung gerade oder ausgerandet, etwas hautkragig; vordere Scheidenwand dünnhäutig mit roten Flecken, welche braun werden, lappig zerfallend (?). Blatthäutchen 1-4,5 mm hoch mit schmalem freiem Hautsaum, stumpf.
Standort Wärmebedürftig, trockene, kalkhaltige (nach AICHELE und SCHWEGLER kalkarme bis kalkfreie), lockere, humose, nährstoffreiche Böden; Laubmischwälder (Flaumeichenwälder) in wintermildem Klima
Bemerkungen -
Verbreitung

Kollin; Wallis, Region um Greyerz (nach AICHELE und SCHWEGLER auch im Jura)

(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2021 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel