[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Carex heleonastes Ehrh.

[Vignea heleonastes (Ehrh.) Rchb.]

Ausdauernd, halb wintergrün. Lockere Horste mit kurzen Ausläufern bildend. Wurzeln bräunlich. Wurzel- und Rhizomrinde nicht gekammert, faserig. Triebgrund dreikantig (nach Herbarmaterial rundlich). Grundständige Scheiden hellbraun, matt. Stängel 10-30 cm hoch, knapp 1 mm dick, steif aufrecht, scharf dreikantig, gestreift, oben stark rau. Blätter 1-2 mm breit, steif aufrecht, rinnig gefaltet (nach NEUMANN knickrandig, nach HEGI gekielt), stark rau, länger als der Halm; allmählich zugespitzt; blaugrün/graugrün; Spitze meist flach, gelegentlich dreikantig. Blattscheiden gitternervig; Mündung ausgerandet; vordere Scheidenwand dünnhäutig, schmutzig-weiss, leicht reissend, lappig zerfallend. Blatthäutchen abgerundet, ca. 1 mm lang.
Standort Hochmoore, Übergangsmoore, nur in Schlenken, erträgt keinen Stickstoff
Bemerkungen Laut NEUMANN im nicht-blühenden Zustand von C. canescens kaum unterscheidbar; diese hat ein längeres Blatthäutchen
Verbreitung

Kollin-subalpin, Jura, Voralpen, im Mittelland selten

(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2021 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel