[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Carex pseudocyperus L.

Ausdauernd. Horste bildend. Triebgrund stumpf dreikantig, braun. Wurzeln 1,5 mm dick, orange-braun. Grundständige Scheiden gitternervig, nicht netzfaserig zerfallend, dunkel- bis graubraun (nach HEGI hellbraun und zuweilen rot überlaufen), schwach glänzend oder matt. Stängel 40-90 cm hoch, 2,5-3 mm dick, scharf dreikantig, aufrecht oder schräg aufsteigend, nickend, an den Kanten rau. Ausgesprochene Knickrandblätter, 5-12(-20) mm breit, 1-2 m lang, stark gegittert, oberseits durch 2 vorspringende Nerven gekielt, an den Rändern und auf den Nerven bzw. Kielen scharf rau; Spitze auslaufend dreikantig; hell gelbgrün, glänzend. Blattscheide ausgesprochen dreikantig, gitternervig, manchmal etwas rötlich überlaufen; Mündung tief eiförmig ausgerandet bis gestutzt; vordere Scheidenwand dünnhäutig, nach PETERSEN sowie nach KIFFMANN lappig (Fig. 13), selten sehr schwach netzfaserig zerfallend, nach JERMY et al. faserig zerfallend. Blatthäutchen rückseitig hochgehend angesetzt, schmal.
Standort Schlammige, kalkhaltige Böden; Uferzonen stehender und fliessender Gewässer
Bemerkungen -
Verbreitung

Kollin-montan (bis ca. 680 m); Jura, Mittelland, Rhonetal unterhalb Visp, Aaretal unterhalb Brienz, St. Galler Rheintal, Biasca, Riviera, Sotto Ceneri

(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2021 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel