[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Cyperus glomeratus L.

[Chlorocyperus glomeratus (L.) Palla]

Ausdauernd. Keine Ausläufer vorhanden,  Wurzelstock kriechend. Grundständige Scheiden grün, rosa (zimtfarben) überlaufen (nach Herbarmaterial blassrot oder purpurn überlaufen, nach HEGI braun oder rötlich braun), glänzend bis matt, oft fein zerfasernd. Stängel 30-220 cm hoch, bis 3 mm dick, dreikantig oder etwas zusammengedrückt, starr, aufrecht, gerillt, schwach glänzend. Blätter 3-10 mm breit, flach bis gekielt, oberseits schwach glänzend und schwach rau, gerillt; Spitze lang dreikantig; blau bereift, hellgraugrün. Blattscheiden gitternervig; Mündung gestutzt, gelegentlich ausgerandet oder mit Hautlappen, weiss; vordere Scheidenwand leicht reissend, lappig zerfallend. Blatthäutchen 2-6 mm, spitz, länger als breit (nach Herbarmaterial ohne Blatthäutchen). 
Standort Schlammige bis kiesige Böden, Seeufer.
Bemerkungen -
Verbreitung

Kollin; Fundort bei Chiasso zerstört, Comersee, Südtirol zwischen Meran und Bozen

(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2021 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel