[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Eleocharis palustris (L.) Roem. et Schult.

[E. eupalustris (Lindberg) Beauverd,
E. gracilis Hayek non R.Br.,
E. palustris (L) Roem. et Schult. var. gracilis Suesseng.,
E. uniglumis (Link) Schult. var. gracilis (Suesseng.) Mansf.,
Scirpus palustris L.,
S. palustris L. ssp. eupalustris Syme,
S. eupaluster Lindberg]

Ausdauernd. Pflanze mit langen unterirdischen Ausläufern, rein vegetative Triebe vorhanden. Grundständige Scheiden gelbbraun oder dunkelrot, glänzend. Stängel 10-80 cm hoch, 1-4 mm dick, steif, meist nicht gekrümmt, kaum gerillt, glatt, matt, dunkelgrün oder graugrün, im Herbst weiss werdend. Scheiden geschlossen, gelbbraun, die oberen (z.T. schief) gestutzt. Ohne Blatthäutchen.
Standort Schlammige Tümpel und Gräben, Röhricht und Grosseggengesellschaften
Bemerkungen -
Verbreitung Kollin-subalpin; ganze Schweiz
 
(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 


© 1998-2021 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel