[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Eriophorum latifolium Hoppe

[E. polystachion L. p.p.,
Scirpus angustifolius ssp. latifolius (Hoppe) Koyama]

Ausdauernd, lockere Horste bildend, ohne Ausläufer (im Gegensatz zu E. angustifolium mit Ausläufern). Triebgrund rund (nach KIFFMANN stark abgerundet dreikantig). Grundständige Scheiden schwarzbraun (nach Herbarmaterial in verschiedenen Brauntönen), zuletzt netzfaserig, schwach glänzend bis matt, Spreiten tragend. Stängel 20-60 cm hoch, 1-2 mm dick, rundlich bis undeutlich dreikantig (trocken gerillt), schwach glänzend. Knickrandblätter (nach HESS et al. Blätter dunkelgrasgrün, flach, nach KIFFMANN mit V-Querschnitt), (3-) 5- 8 mm breit (im Gegensatz zu E. angustifolium mit Rinnenblättern), bis 50 cm lang, ziemlich steif mit nach aussen gebogener Haltung, jedoch nicht überhängend, unten an den Rändern schwach rau, oberseits glatt; Spitze abgesetzt, sehr lange dreikantig. Blattscheiden gitternervig, ohne rötliche Nuancierung, rund, Scheide des obersten Blattes eng anliegend (im Gegensatz zu E. angustifolium), Mündung ausgerandet; vordere Scheidenwand häutig, netzfaserig zerfallend (Fig. 14, im Gegensatz zu E. angustifolium mit lappig zerfallender vorderer Scheidenwand), jene der Stängelblätter gelegentlich schwach grün-nervig. Blatthäutchen fehlend oder kurz, stumpf, gerade angesetzt, breiter als lang.
Standort Kalkhaltige, ständig durchnässte Böden; Flachmoore
Bemerkungen -
Verbreitung

Kollin-subalpin; ganze Schweiz

(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2021 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel