[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Juncus gerardii Lois.

[J. compressus Jacqu. ssp.
gerardii (Lois.) Hartmann,
J. bottnicus Wahlenb.]

Ausdauernd. Rhizom ± horizontal, mit dicht stehenden Stängeln. Fest verankerter, nicht übermässig dichter Horst. Grundständige Scheiden weisslich oder hell- bzw. graubraun bis braun, glänzend. Stängel 15-50 cm hoch, starr aufrecht, glänzend, glatt (trocken gerillt), stielrund (im Gegensatz zu J. compressus). Mit 0-2 spreitenlosen grundständigen Scheiden, 4-5 grundständigen und 1-2 stängelständigen Blättern. Blätter 2-25 cm lang, 0,8-2,5 mm breit, Spreiten fest (ohne Schwammgewebe), sehr schmal gewölbt-rinnenförmig; Spitze nicht dreikantig; dunkelgrasgrün, unterseits glatt (im Gegensatz zu J. compressus), an den nicht-blühenden Trieben zweizeilig. Blattscheiden gitternervig, offen; Mündung mit breiten, stumpfen Öhrchen, Ränder schmutzig weiss und faserig zerfallend. Blatthäutchen 1-2 mm, rund, breiter als lang.
Standort Feuchte, salzhaltige, tonige Böden; lockere, betretene Rasen in der Umgebung von salzhaltigen Quellen
Bemerkungen -
Verbreitung

Kollin-montan; Vorarlberg (Bregenz), Reschenpass: Nauders, Malser Heide

Da die Art nur im benachbarten Ausland vorkommt, ist keine Verbreitungskarte verfügbar


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2021 WSL - - Last Update: Tue Sep 18 2012
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel