[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Juncus monanthos Jacq.

[J. trifidus L. ssp. monanthos (Jacq.) A. et G.
J. trifidus L. var. monanthos (Jacq.) Bluff
et Fingerh.,
J. trifidus L. var. foliosus Neilr.
J. hostii Tausch,
J. schrankii Moll.,]

Ausdauernd. Rhizom ± horizontal, mit dicht stehenden Stängeln. Grundständige Scheiden gelbbraun bis braun, stark glänzend, die oberste mit einer ca. 15 cm langen Spreite, die anderen ohne oder mit einer nur etwa 1 cm langen Spreite. Stängel 10-30 cm hoch, 0,5-0,8 mm dick, leicht rau (nur sehr schwach behaart), kaum gerillt, auf der ganzen Länge entfernt beblättert. Blattspreiten borstenförmig; mit brauner, flacher Spitze; graugrün. Blattscheiden nicht gitternervig, Ränder der offenen Scheide leicht reissend, nicht faserig zerfallend, Öhrchen zuoberst an der Scheide 2-4 mm lang, fast bis zum Grunde zerschlitzt. Ohne Blatthäutchen.
Standort Trockene, kalkhaltige Böden; Rasen Felsspalten, Geröll
Bemerkungen -
Verbreitung

Subalpin-alpin, nordöstliche Kalkalpen (Unterwalden, Uri, St.Gallen, Appenzell), südliche Kalkalpen

(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2018 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel