[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Luzula campestris
(L.) DC.

[L. vulgaris (Gaudin) Buchenau,
L. campestris (L.) DC.
var. vulgaris Gaud.,
L. campestris (L.) DC.
ssp. vulgaris (Gaud.) Aschers. et Graebn.,
Juncus campestris L.]

Ausdauernd. Lockere Horste bildend, mit langen unterirdischen Ausläufern (nach HEGI Ausläufer auch kurz). Grundständige Scheiden bleich bis braunrot/schmutzigpurpurn. Stängel 5-40 cm, aufrecht (nach HEGI aufsteigend), kräftig, rund, glatt. Die meisten Blätter flach, die grundständigen 2-8 mm breit (nach HEGI Blätter 0,5-3 mm breit), dicht weiss bewimpert, verkahlend; Spitze schwielig-stumpf; grasgrün, oft rötlich überlaufen. Blattscheiden geschlossen; Mündung mit langen Haarbüscheln.
Standort Trockene bis frische, saure, humose bis lehmige Böden; Magerwiesen, selten Fettwiesen
Bemerkungen die anderen Arten von L. campestris agg. : L. multiflora, L. spicata und L. sudetica bilden nie Ausläufer, L. nutans hat kurze Ausläufer
Verbreitung

Kollin-montan; ganze Schweiz

(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2021 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel