[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Luzula sudetica (Willd.) Schult.

[L. nigricans Desv.,
L. alpina Hoppe,
L. campestris (L.) DC ssp.
sudetica (Willd.) Arcang.,
L. campestris (L.) DC. ssp.
alpestris (Willd.) Celak,
L. campestris (L.) DC. var.
alpina Gaudin,
L. multiflora (Retz.) Lej. ssp.
sudetica (Willd.) Arcang.,
Juncus sudeticus Willd.,
J. spicatus Krocker]

Ausdauernd. Ohne Ausläufer. Triebgrund oval. Grundständige Scheiden hellbraun bis braun, die inneren z.T. weiss mit roten Linien, schwach glänzend. Stängel 5-40 cm, aufrecht, gerade (nach HEGI meist schlaff), schlank, schwach glänzend, nur schwachgerillt. Blätter meistens flach, höchstens 4 mm breit, spärlich lang behaart, fein gerillt, schwach glänzend hellgraugrün mit weinrot überlaufener Spitze, unterseits liniert. Blattscheiden scharf dreikantig, meist gitternervig, nicht rötlich nuanciert; Mündung mit schneeweissem Haarbüschel; vordere Scheidenwand derb, lappig zerfallend. Ohne Blatthäutchen.
Standort Saure, meist feuchte bis nasse Böden; Moore (selten in Magerweiden)
Bemerkungen -
Verbreitung

Montan (ab 1100 m)- subalpin; Alpen

(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2021 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel