[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Scirpus radicans Schkuhr

Ausdauernd. Im Habitus ähnlich Scirpus sylvaticus, aber sterile Triebe viel länger als die fruchtbaren, gebogen und mit der Spitze den Boden berührend, Wurzeln treibend und neue Pflanzen bildend; lockere Horste bildend; Triebe stark abgerundet dreikantig; grundständige Scheiden hellbraun; Stängel 30-100 cm hoch, dreikantig; Blätter 8-12 mm breit, einfach gefaltet (V-Querschnitt, wobei die Ränder stets nach aussen gebogen sind), auffallend weich, am Kiel und am Rande rau, bogig nach aussen überhängend; borstig-verwachsene Spitze grob, nicht übermässig spitz; grasgrün. Blattscheiden gitternervig, grüngelb bis bräunlich; Mündung der unteren Scheiden ausgerandet, jene der mittleren gestutzt, jene der obersten auch mit kleinem Hautlappen, mit sehr dünnhäutigem V-Spickel; vordere Scheidenwand häutig, unten derb, lappig zerfallend. Blatthäutchen gross (2-3 mm).
Standort Offene, feuchte, nährstoffreiche Lehmböden
Bemerkungen -
Verbreitung

Kollin-montan, Region Belfort (F), Region Federsee (BRD)

Da die Art nur im benachbarten Ausland vorkommt, ist keine Verbreitungskarte verfügbar


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2021 WSL - - Last Update: Tue Sep 18 2012
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel