[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Scirpus
sylvaticus
L.

[Nemocharis sylvatica (L.) Beurl.]

Ausdauernd. Sympodiales Wachstum; Ausläufer lang, rosaweiss, ältere rötlichbraun, kurze Laubsprosse. Triebgrund rund, hellbraun, 7-12 mm dick. Grundständige Scheiden braun, schwach glänzend. Stängel 30-100 cm hoch, 2-6 mm dick, stumpf dreikantig, hohl, aufrecht oder etwas überbogen, glatt, gelegentlich unter dem Blütenstand etwas rau, bis oben beblättert. Blätter bis 8-20 mm breit, bis mehr als 60 cm lang, deutlich knickrandig, Ränder und unterer Kiel stark rau, Kiel zur Spitze auslaufend; Spitzen ausgeprägt dreikantig, abgesetzt oder wenn auslaufend dann steif und nadelspitz; glänzend gelb-grün (wenn jung), unterseits regelmässig liniert. Blattscheiden gitternervig, dreikantig, weich, jene der unteren Blätter gelbgrün bis braun, nach PETERSEN manchmal rosa angehaucht, (nach JERMY et al. ausdrücklich ohne rote Färbung), faserig beim Zerfall (Septa der Nerven beim Zerfall überdauernd); vordere Scheidenwand sehr dünnhäutig, lappig zerfallend. Blatthäutchen, spitz oder rund ± meist kurz (≤ 2 mm, kann an kräftigen Exemplaren jedoch bis 8 mm Bogenhöhe erreichen).
Standort Ständig durchsickerte, lehmige, nährstoffreiche Böden; in lichten Wäldern, Waldschlägen, Hochstaudenfluren
Bemerkungen -
Verbreitung

Kollin-montan (subalpin); ganze Schweiz

(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2021 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel