[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

 
Trichophorum alpinum
(L.) Pers.

[Scirpus hudsonianus (Michx.)
Fernald.,
S. trichophorum Aschers. et Graebner,
S. alpinus Dalla Torre et
Sarnth. non Gaud.,
Eriophorum alpinum L.,
E. hudsonianum Michx.,
Linagrostis alpina Scop.,
Limnochloa alpina Drejer]

Ausdauernd. Rhizom unterirdisch kriechend, kleine, dichte Horste. Triebgrund rundlich bis dreikantig-rundlich, Triebe durchbrechend. Grundständige Scheiden beige (graugelb bis gelblichbraun), schwach glänzend, mit hyalinen rotgefleckten Rändern. Stängel 10-30(-40) cm hoch, starr aufrecht, dünn (≤ 1 mm), scharf dreikantig, oberwärts rau, gefurcht. Borstenförmige Spreiten der sprossständigen Blätter nicht verkümmert, im Querschnitt asymmetrisch, an den Rändern rau. Blattscheiden gitternervig, obere grünlich, mit deutlicher Kielkante, die obersten manchmal mit einer ca. 1(-3) cm langen Spreite oder spreitenlos; Mündung mit gelbem Hautkragen; vordere Scheidenwand dünnhäutig, leicht reissend, bei den obersten Blattscheiden mit spitzem ca. 1 mm tiefem Ausschnitt. Blatthäutchen 1,5 mm, rund, breiter als lang (eventuell nur hyaliner Scheidenrand statt Blatthäutchen).
Standort Nasse, schwach überschwemmte Torfböden; Moore
Bemerkungen -
Verbreitung

Kollin-subalpin; ganze Schweiz

(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2018 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel